Michael möchte Superstar werden

Michael isf Deutschland-Fan und möchte einmal ein Superstar werden.
Es ist gerade 23:53 Uhr. Ich sitze mit Christoph allein vor unserem Haus in .... auf der Insel Ol'chon und unterhalte mich mit Michael, einem 25jährigen Burjaten, der uns von seinen Leben erzählt. Michael spricht hervorragend deutsch, hat vor einiger Zeit in Jena ein freiwilliges ökologisches Jahr gemacht. Sein hervorragendes Deutsch hat er an der Irkusker Universät gelernt. Diesen Sommer arbeitet er für eine Reiseagentur und betreut dank seiner guten Deutschkenntnisse Touristengruppen.
Michael hat einen großen Traum. Er möchte unbedingt ein Superstar werden und will sich bei Deutschland sucht den Superstar oder bei Voice of Germany bewerben.

"Vielleicht liest Dieter Bohlen ja diesen Blog"

Im Oktober fängt er in Augsburg ein Studium der deutschen Sprache an, dann will er sich parallel bei beiden Sendungen bewerben. Michael hat auch schon ein Lied, dass er Dieter Bohlen dann vorsingen möchte: Von Marc Anthony. Welchen Titel er singen wird, möchte er nicht verraten. Es kann ja sein, dass Dieter Bohlen diesen Blog liest. Dann wäre sein Auftritt nicht mehr viel wert. A-ha! Na dann will ich mal nicht weiter bohren, um Michael's Chancen nicht zu schmälern. Und dem Dieter Bohlen kann ich schon jetzt sagen: Der Michael ist ein ganz patenter Junge, der sich in Deutschland erstaunlich gut auskennt. Er hat schon alle Landeshauptstädte besucht und ist besonders v on München und Köln fasziniert. Dass die Kölner einen großen Umzug feiern, findet er toll. Auf mein gezieltes Nachfragen hin stellte sich heraus, dass er den Rosenmontagsumzug meint....;-)) Jetzt schnell noch ein Foto gemacht, dass Michael aber vor Veröffentlichung unbedingt sehen will. "Oh Gott, mein Pickel auf der Stirn!". Der Dieter wird darauf bestimmt nicht achten... Ausserdem habe ich Photoshop, habe ich ihm gesagt.

Angela Merkel, Leipzig und Tokio Hotel

Das Gespräch geht weiter und ich bin baff, wie gut Michael über Deutschland informiert ist. Unser Gespräch streift Angela Merkel, Leipzig, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Jochaim Gauck und landet am Ende bei Tokio Hotel und - wieder Dieter Bohlen. Ich bin ehrlich zu Michael und mache ihm keine großen Hoffnungen. Davon will Michael aber nichts wissen....

Mittlerweile ist es 0:30 Uhr und schweinekalt geworden. Deshalb werde ich für heute Schluss machen. Nur noch eins: Wir waren heute auf der gesamten Insel Ol'chon unterwegs und ----->>>> im Baikal baden. Dass ich das einmal erleben würde, hätte ich nie zu träumen gewagt...

Aber eines muss ich Euch doch noch sagen: Auf unser Fahrt über die Insel Ol'chon haben wir doch tatsächlich unseren Toyota-Fahrer von gestern getroffen - der mit den kaputten Reifen. Er war schon wieder mit seinem Gefährt unterwegs und seine Reifen sahen noch immer platt aus....

Bis morgen.


Lesen Sie mit:

Russlands letzter Zar Nikolaus II. setzte 1891 den ersten Spatenstich für den Bau der Trasse der Transsibirischen Eisenbahn. 16 große Flüsse überquert die Transsib heute. MZ-Redakteur Bernd Martin wird nach Moskau fliegen und von dort mit der Bahn zum Baikalsee fahren. Hier schreibt er von unterwegs über seine Erlebnisse.

Teil 1: Wodka trinkende Russen und Miss Marple - Der Baikal ruft

Teil 2: Koffer packen

Teil 3: Ankunft in Moskau

Teil 4: Die Transsib rollt los

Teil 5: Unterwegs - mehr als Zähneputzen war nicht drin

Teil 6: Igor erzählt, welche Pilze man sammeln soll, um viel Geld zu verdienen

Teil 7: Sibirien - Essen auf den Bahnsteigen

Teil 8: Der ganze Zug riecht nach Fisch

Teil 9: Verlorenes Zeitgefühl

Teil 10: Junges Glück in Irkutsk - jetzt wird geheiratet

Teil 11: Zehn Rubel voller Dankbarkeit

Teil 12: "Putin verzuckert uns"

Teil 13: Joggen am Baikal

Teil 14: Fahrer fällt betrunken aus dem Auto

Teil 15: Michael möchte Superstar werden

Teil 16: Quer über die Insel Olchon

Teil 17: Der Baikal hat uns voll im Griff

Teil 18: Vier Schweine, elf Kühe, zehn Schafe und dreißig Hühner

Teil 19: Sibirischer Stolz

Teil 20: Leben ohne Strom

Teil 21: Auf nach Ulan Ude

Teil 22: Teddybären auf Autodächern

Haben auch Sie Lust über Ihre Reisen zu berichten? Machen Sie mit und werden Leserreporter. Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung: Kathleen Bendick mz-buergerreporter@mz-web.de

Zurück zur Hauptseite
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.