Mit Elle, Faden, Nadel und Nähmaschine

Halle (Saale): Vollstoffe | Die Kölnerin Kirsten Heppekausen eröffnete 2005 ihren kleinen Stoffladen mit Schneiderei in der Ludwig-Wucherer-Straße und feiert diesen Oktober ihr erfolgreiches 10-jähriges Jubiläum- mittlerweile mit Sitz in der Richard-Wagner-Straße 52.

Nach Schule und Abitur fiel ihr die Berufswahl nicht schwer, das Schneiderhandwerk mußte es sein.

Danach ging es für die Damenmaßschneiderin mit Gesellinenjahren bei den Bühnen Köln für eine zweijährige Ausbildung zur Gewandmeisterin nach Hamburg. Hier schloß sie 1999 ihren beruflichen Werdegang mit der Meisterprüfung im Handwerk und als staatlich geprüfte Gewandmeisterin ab.
Um an der hiesigen Oper die Damenschneiderei zu leiten kam sie nach Halle. In dieser Zeit und seit ihrer Entscheidung, ihren Traumberuf selbstständig auszuüben, wirkte sie mit der Umsetzung von Kostümen an zahlreichen Opern- und Theaterproduktionen mit. Mit der Eröffnung eines Ladens mit ausgewählten Bekleidungs- und Dekorationsstoffen sowie Schneiderzubehör verwirklichte sie sich einen weiteren Traum.
In Halle werden Träume wahr.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 21.08.2015
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.