Nach Regen: Land unter in der Schneeberger Straße

Ansicht von meinem Tor aus
Halle (Saale): Reideburg | Mit einer lästigen Regelmäßigkeit kommt es zu einer regelrechten Überflutung in der Schneeberger Straße in Halle. Nun meinen Sie sicher, dass es nach einem starken Regenguss nicht ungewöhnlich ist, wenn eine Straße komplett unter Wasser steht. Leider reicht oftmals ein kleiner Schauer, um diese Überschwemmung hervorzurufen. Ein Gulli ist selbstverständlich vorhanden- aus mysteriösen Gründen fliest das Wasser dort aber nicht ab. Es ist ein schönes Spektakel: Ich bin selbst Anwohner und muss, um auf das Grundstück zu gelangen, mein Tor aufmachen. Wenn ich dann aus dem Auto steige, muss ich regelrecht ein Stück schwimmen, bis ich das rettende Ufer erreiche. Gut, ich will mich ja nicht über alles beschweren. Mit meinen 32 Jahren ist es mir durchaus zuzumuten, etwas für meine Figur zu tun. Es ist ja auch Sommer, da tut so eine Erfrischung auch mal ganz gut. Besser ist es im Winter: Wenn es erst regnet und dann gefriert, komme ich nicht nur keinen Zentimeter aus meinem Tor raus, da meine Reifen durchdrehen, nein, ich falle auch noch elegant auf die Nase, wenn ich aussteige. Gott sei Dank stellt die Stadt Halle zu jener Jahreszeit aber ein Verkehrsschild "Glatteis" auf, damit ich diesen Umstand auch nicht vergesse. Apropos Stadt: Da habe ich angerufen- sie sind nicht zuständig. Beim Straßenbauamt, wenn es denn so heißt, sagte man mir, ich soll die Feuerwehr holen. Ich bin mir sicher, dass sich die Kameraden freuen, wenn sie mir wöchentlich einen Besuch abstatten. Lange Rede kurzer Sinn: Würde sich mal bitte jemand um diese Straße kümmern? Vielleicht findet man neben dem Anbringen von Haltegriffen für Fahrräder an Ampeln, auch etwas Zeit dafür. Danke!
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.