Praxisnah studieren – Engagement entwickeln

Halle (Saale): Franckesche Stiftungen | Studierende unterstützen die Arbeit des ambulanten Kinderhospizes der Björn Schulz STIFTUNG

Die Björn-Schulz STIFTUNG hat sich zum Ziel gesetzt, Familien mit lebensbedrohlich erkrankten Kindern und Jugendlichen zu begleiten und zu unterstützen.
Innerhalb eines Semesters arbeiteten Studierende der Körperbehindertenpädagogik intensiv mit dem Kinderhospiz der Stiftung zusammen und entwickelten eigene Projekte zur inhaltlichen Erweiterung und langfristigen Etablierung der Stiftungsarbeit. Die Studierenden hatten dabei die Möglichkeit, ihr bisher theoretisch erworbenes Wissen praxisnah anzuwenden und zu ergänzen. Im Rahmen dieses Kooperationsprojektes fand am 23.01.2013 die öffentliche Abschlussveranstaltung des Service Learning Seminares für die Studierenden im Familienkompetenzzentrum der Franckeschen Stiftungen statt. Sie haben die einzelnen Projekte vorgestellt und über Meilen- und Stolpersteine ihrer Arbeit berichtet, die sie auf dem Weg von der Ideenfindung bis zur Umsetzung und Durchführung ihrer Projekte bewältigt haben.
Im Anschluss an die Präsentation waren alle Gäste eingeladen, mit den Studierenden und den beteiligten Kooperationspartnern bei Kaffee und Gebäck die einzelnen Projekte näher anzuschauen. Dabei kam es zu interessanten Gesprächen und zum fachlichen Austausch.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.