Reilschüler besuchen Partnerschule in Armenien

Diese Reilschüler fahren nach Armenien (Foto: Michael Götz)
Halle (Saale): Reilschule | Seit dem Jahre 2009 existiert eine enge Partnerschaft zwischen der Mittelschule in Sardarapat (Armenien) und der Sekundarschule „Johann Christian Reil“ in Halle (Saale). Sie war im Mai 2009 durch den damaligen Bildungsminister Prof. Dr. Olbertz angeregt und bei einem Besuch des Schulleiters der Reilschule, Michael Götz, sowie der das Projekt betreuenden Lehrerin Berit Schulze in Sardarapat in einem Partnerschaftsvertrag dokumentiert worden. Im September 2010 besichtigte eine Delegation unter Leitung des armenischen Ministers für Bildung und Wissenschaft -im Rahmen eines durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst e.V. (DAAD) geförderten Aufenthalts in Deutschland- auch die Reil-Schule.
Die Förderung durch das Bildungsministeriums des Landes Sachsen-Anhalt machte regelmäßige gegenseitige Besuche von Schüler-und Lehrergruppen möglich.
In diesem Jahr ist es wieder soweit: Vom 19. Bis 29.September weilt eine Gruppe aus acht Schülerinnen und Schülern (siehe Foto) sowie dem Schulleiter Michael Götz und der Lehrerin Berit Schulze in Sardarapat. Gemeinsam mit Gasteltern und den armenischen Patenschülern erwartet sie ein umfangreiches Programm. Sie werden u.a. an den Feierlichkeiten zum 25.Jahrestag der Unabhängigkeit in der Hauptstadt Jerewan (Eriwan) am 21.September teilnehmen. Außerdem sind eine Besichtigung des berühmten Klosters in Chor Virap unterhalb des Berges Ararat und ein Ausflug zu dem in einer Höhe von 1900 Metern ü. NN gelegenen Sewansee, einem der größten Hochgebirgsseen der Welt, geplant. Die Schüler nehmen natürlich auch am Deutsch-Unterricht in der Mittelschule teil und werden gemeinsam mit den armenischen Schülern an einem Projekt unter dem Titel „Unabhängiges Armenien“ arbeiten.
Nach ihrer Rückkehr wird die Gruppe an der Reil-Schule viel über ihre Erlebnisse zu berichten haben. Danach wird schon wieder die Vorbereitung des Gegenbesuches beginnen.

Manfred Drobny
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 17.09.2016
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.