Ruinendomino und Ausflugtipps - Wochenzusammenfassung

Peter Pannicke hat sich schon auf der Messe Lebensart umgesehen.
 
Droht in Zeitz ein Ruinendominio? Foto: Reiner Eckel

Erstmals findet an diesem Wochenende die Lebensart-Messe in Wittenberg statt. Peter Pannicke war schon da und hat erste Eindrücke gesammelt. Diesen und andere Tipps haben die Bürgerreporter in dieser Woche gegeben. Was in dieser Woche außerdem wichtig war, folgt hier nun in unserer Wochenzusammenfassung.



Der Abriss des Marstalls in Zeitz könnte fast als Aufreger der Woche gelten. Unter anderem hat Reiner Eckel aus Zeitz berichtet - von der Zerstörung des Gebäudes durch Unwetter und seiner Historie.

In einem weiteren Beitrag weist er daraufhin, dass noch mehr Baulichkeiten der Stadt dem Zerfall geweiht sind. "Das Dumme ist, wir bestimmen nicht welcher Stein zuerst und ob überhaupt und wann er fällt. Einzige Spieler sind das Wetter und die Zeit. Selbst wollten wir bestimmen so könnten wir es nicht bezahlen. Es ist teuer, das Startgeld im Riesendomino mit Ruinen", schreibt Eckel.

Sein Beitrag zum Marstall hat mit 198 Aufrufen auch fast die meisten Leser. Interessanter war da nur seine Ankündigung zum Konzert für Orgel und Cembalo: Duett mit der Königin (235 Leser).

Angekommen in Irkutsk

Bernd Martins Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn haben ebenfalls sehr viele Leser verfolgt. Vor allem der Alltag in der Transsib interessierte: 169 Leser.

Auch das Gedenken an den erschossenen Sozialdemokraten Walter Telemann wurde wahrgenommen. 140 Leser hatte die Dokumentation von Jens Warnke aus Sangerhausen.


Frühnebel und Blumen

Die meisten Kommentare erhielt die Aufnahme von Manfred Wittenberg. Sie zeigt die Arche Nebra im Nebel. "Habt ihr sie so schon gesehen?", fragt er. Und viele antworten: Leider waren wir noch nie da ...

Auch am Blumenrätsel von Gisela Ewe haben sich wieder viele Leser beteiligt. Noch allerdings ist die Lösung nicht gefunden.

Was ein Keiler den ganzen Tag so (um-)treibt hat Andreas Benedix herausgefunden. Er hat sich im Wittenberg Stadtwald mit ihm unterhalten. "In der letzten Zeit hatten wir mehr Besucher als sonst, es sind eben Ferien. Keine Ferien hat unser zweibeiniges Personal", verrät der Keiler. Mehr gibt es hier.

Ausflugtipps

Für einen Familienausflug empfiehlt Sabine Eßrich aus Kelbra einen Besuch des Großen Auerbergs. „Warum in andere Länder reisen und unseren Kindern die eigene Heimat vorenthalten“, fragt sie. Deshalb machte sie mit ihrer Enkeltochter einen Ausflug in die nähere Umgebung. „Sie ist erst vier und hat den Berg und das Josephskreuz mit viel Interesse und Sportsgeist erklommen.

Ein gutes Ziel für einen Wochenendausflug ist auch der Roßlaer Riethgarten. Dort war Frank Siebert aus Roßla. Er zeigt einen Waldkauz, von dem ihm ein vorzüglicher Schnappschuss gelungen ist.

Eine außergewöhnlich Sehenswürdigkeit hat unterdes Siegfried Behrens vorgestellt: "Der Ort liegt zwischen Halberstadt und Blankenburg. Dort befinden sich die in weichem Sandstein hinein geschlagenen Höhlenwohnungen, die bis zum Beginn des 20. Jahrhundert bewohnt waren."

Bilder - eins schöner als das andere - wurden wieder beim Sommerbilder-Wettbewerb eingestellt. Patrick Quilitzsch zeigt beispielsweise Impressionen der Goitzsche am Morgen.

Auch die neue Fassadengestaltung der Brückmühle in Oranienbaum wurde von Daniel Dautz in Bildern dokumentiert. "Daan Botlek, der berühmte Street Art Künstler aus Rotterdam verschönerte die Fassade der Brückmühle Oranienbaum. Seine Arbeiten sind Bestandteil von Ausstellungen in Berlin, Leipzig, Manchester, Paris, Madrid, Zaragoza, Bilbao, Kopenhagen, Bangkok, Warschau, Amsterdam, Rotterdam und jetzt auch in Oranienbaum", schreibt der Coswiger.

Damit allen Bürgerreportern wieder herzlichen Dank.

Das letzte Wort ...

... bekommt in dieser Woche Bernd Martin. Mit seinem Aufrufspricht er sicher vielen Bürgerreportern aus dem Herzen - viele freuen sich über Feedback. So fragt der MZ-Redakteur: "Wie gefällt Euch dieser Blog? Scheut Euch nicht, Eure Meinung über die Kommentarmöglichkeit kundzutun (ihr müsst Euch nur einmalig mit Eurem Namen und Eurer Mailadresse registrieren, dann seid ihr freigeschaltetes Mitglied dieser Bloggergemeinde)! Ich kann hier alles verfolgen und freue mich über jede Reaktion."
Wer also mitmachen möchte, kann sich hier anmelden. Ich bin gespannt auf die Beiträge vom Wochenende
Kathleen Bendick
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
9.069
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 08.08.2014 | 16:50   Melden
MZ - BürgerReporter aus Halle (Saale) | 08.08.2014 | 16:53   Melden
3.080
Reiner Eckel aus Zeitz | 08.08.2014 | 17:20   Melden
MZ - BürgerReporter aus Halle (Saale) | 08.08.2014 | 20:59   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.