Schultüten und mehr - die Zusammenfassung der Woche

Einschulung: Vor 54 Jahren bekam Gerd Born seine Schultüte. In diesem Jahr sein Enkel.
 
In Coswig hat es zum ersten Schultag für die großen Schulkinder einen Festumzug gegeben. Foto: Daniel Dautz

Neues Schuljahr, Touristengebiete und Feuerwehreinsätze - auch in der vergangenen Woche gab es viele Themen, die die Bürgerreporter beschäftigt haben. An dieser Stelle folgt wieder unsere Zusammenfassung der Woche. Und natürlich laden wir alle Leser herzlich ein, am Sonntag zum Tag der offenen Tür zu kommen.



Einige Bürgerreporter haben anlässlich der Einschulung vieler ABC-Schützen an diesem Samstag an ihre eigene Einschulung erinnert. Gerd Born zeigt zum Beispiel den direkten Vergleich: 54 Jahre nach ihm wird nun sein Enkel eingeschult. Auch Dirk Ecke aus Eisleben hat an seine Einschulung vor fünf Jahrzehnten gedacht. "Vor 50 Jahren wurden Silvia Sawade (damals Strohschein) und ich in Eisleben in die POS "Ernst Thälmann" eingeschult. Der Direktor Herr Gierschner war vom ersten Tag an wie man sieht meine rechte Hand und mein Vater nahm mir alle schweren Sachen ab", schreibt Ecke.

Die größeren Schulkinder mussten schon am Donnerstag wieder die Schulbank drücken. Daniel Dautz hat den Festumzug zum ersten Schultagin Coswig begleitet: "Die Schüler und Lehrer feierten mit einem Festumzug die Zusammenlegung der Fröbelgrundschule und der Grundschule am Schillerpark."

Streckenerhalt und Weltumfahrung

Für den Erhalt von Zugverbindungen hat sich Jürgen Krohn ausgesprochen. Er hat im Internet eine Online-Petition gegen die Stilllegung der Strecke Weißenfels-Zeitz entdeckt. Außerdem fordert er, miteinander zu reden, wenn es um die Geiseltalseebrücke geht. "Dies wäre ein Schritt in eine schnellere Öffnung als jetzt angegeben 2016", schreibt Krohn.

Nicht auf der Schiene, sondern mit Uralmotorrädern wollen fünf Hallenser die Welt entdecken. Am Sonntag starten sie nach New York. Dort wollen sie im August 2016 ankommen. Im Portal kann die Reise online verfolgt werden.

Auch Anna Lauche hat sich wieder aus Israel gemeldet. In dieser Woche schreibt sie von ihren ersten Begegnungen im Kibbuz.

Dass sich ein Ausflug zum Muldestausee lohnt, hat Martin Lehmann gezeigt. "Jetzt ist der Goitzschesee das Highlight der Bitterfelder und der vielen Gäste. Der Stausee ist etwas ins Abseits gerutscht , aber die Natur lässt den See auch noch schön erscheinen."

Mit Tourismus in der Region hat sich auch Kornelia Lück beschäftigt. Die Bürgerreporterin stellte sich die Frage, ob Touristen mancherorts überhaupt erwünscht sind. "Selbst wenn eine Region auf Touristen angewiesen ist, werden Touristenhunde zu einem Problem", schreibt Lück und berichtet auch über ihre eigenen Erfahrungen.


Bäume und Bildhauer


Den 195. Baum in Wittenberg hat Peter Pannicke gezählt. Also den 195. Baum von 500 neuzupflanzenden. Diese werden anlässlich des Reformationsjubiläum 500 Jahre gesetzt. "Vertreter der Evangelisch-refomierten Landeskirche des Kantons Uri in der Schweiz pflanzten den 195. Baum im Luthergarten", berichtet der Wittenberg und zeigt viele Bilder.

Von einem Bildhauer berichtet Frank Motzki. Er hat Marcus Golter auf dem berühmten Stadtgottesacker in Halle getroffen. "Als ich heute auf den Stadtgottesacker kam, sah ich an den hinteren Bögen eine Lampe leuchten. Davor stand ein Gerüst und es wurde geschliffen und gehämmert. Es war der bekannte Bildhauer Marcus Golter, der sich dort zu schaffen machte, denn am 18. September 2014 werden dort drei weitere Bögen eingeweiht.

Um Kunst geht es auch in dem Beitrag von Daniel Pockrandt. Er schreibt über das Kunstprojekt Fokus und die neuen Kalender, die nun in Österreich und Halle herausgegeben werden. "Natürlich haben wir auch wieder einen Kunstkalender zum Stadtraum Halle zusammengestellt, der neben Malereien und poetischen Dreizeilern auch beeindruckende Panoramafotografien enthält", schreibt der Hallenser.

Christine Schwarzer hat an einer Sonderveranstaltung der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz teilgenommen. "Wir bekamen Einblick in historische Dokumente des Stiftarchivs, die sonst der Öffentlichkeit verborgen bleiben", schreibt die Dessauerin und erzählt die Geschichte von Anna Wilhelmine, der Lieblingstochter des Alten Dessauers und der ersten Äbtissin Johann Sophie.

Wolfgang Kirchner aus Wengelsdorf stellt unterdes seine Galerie vor. "Der Hobby-Aussteller und Hobby-Fotograf, der bereits auf ein Alter von 75 Jahren zurückschaut, befragt im Jahre 2013 danach, wie es danach weitergeht, meinte, ich fotografiere gern, experimentiere mit den Bildern gern", schreibt er.

Bilder und mehr

Viele Schnappschüsse vom Mond, aus dem Garten und mehr erfreuten auch in dieser Woche wieder viele Leser. Immer mehr Bürgerreporter zeigen auch Videos. so ergänzten sich Peter Pannicke und Liane Griedel hervorragend in ihrer Berichterstattung zum siebten Wittenberger Seniorentag. 40 Bilder gibt es beim dem Wittenberger zu sehen. Liane Griedel aus Dessau zeigt ein Video.

Auch Blaulichtmeldungen und Ausblicke auf Veranstaltungen am kommenden Wochenende gab es wieder einige. Insgesamt sind mehr als 120 Beiträge zusammengekommen. Die meisten Seitenaufrufe hat sich Gottlob Philipps mit seinen Bildern zum Laternenfest in Halle gesichert: 238 Leser. Auch Ellen Röder hat viele Blicke auf ihre Seite gezogen: 101 Leser sahen sich ihre Aufnahmen einer Orchidee an. Und Walter Helbling aus Arnstein hat an einem Tag 74 Leser auf seine Seite gebracht: Er schreibt von der Baustelle in Welbsleben.

Manfred Wittenberg hat die meisten Kommentare erhalten - zu seinem Bild "Hat er es nicht gut bei uns?" Auch der "kleine rote Traktor" von Lothar Wobst bekam viele Kommentare, ebenso wie die Bananen im Garten von Siegfried Platzer.

Schnappschüsse bewerten können übrigens noch alle Bürgerreporter bis zum 10. September. Der Sommerbilderwettbewerb endet dann. Bis dahin können alle noch die Finalisten mitbestimmen.

Allen Bürgerreportern wieder vielen Dank. Ich freue mich auf spannende Berichte und natürlich auf viele Besucher am Sonntag bei der MZ in Halle. Die Bürgerreporter finden sich im Konferenzraum C011.
Kathleen Bendick
1 1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.