Steinauswahl für Halles Altes Rathaus entschieden

Halles Altes Rathaus: Volute des Barockflügel-Portals im Salinemuseum
Halle (Saale): Marktplatz | Bürgerinitiative Historische Rathausseite Halle (Saale) e.V.

Steinprobe am Infostand

Untersuchungen der Spolien des Barockportals in der Saline durch das Landesamt für Denkmalpflege haben ergeben, "dass es sich im Wesentlichen bei dem Material um Elbsandstein handelt. Auch einige Teile aus Buntsandstein waren zu identifizieren. Jetzt liegen auch die entsprechenden naturwissenschaftlichen Befunde der untersuchten Bauteile vor, die diese erste Einschätzung vor Ort stützen." Aus Sicht des Landesamtes "wäre für die meisten Teile daher ein Schlesischer Sandstein (z.B. der Warthauer Sandstein) als Ergänzungsmaterial gut denkbar."

Mit Blick auf Nachbildungen dekorativer Bauteile der marktseitigen Fassade schrieb das Landesamt für Denkmalpflege, dass die Mitarbeiter "keine Auskünfte zum historischen Material des alten halleschen Rathauses geben können, da der Bau eine sehr wechselvolle Geschichte hatte und hier die unterschiedlichsten Materialien zum Einsatz gekommen sind. Sie [die BI] können also frei entscheiden, mit welchem Material Sie arbeiten wollen." (Nachricht des Landesamtes vom 7.8.2013)

Warthauer Sandstein wird somit in der Regel das Ausgangsmaterial für Nachbildungen und Grundlage für Kalkulationen sein.

Eine Probe des Warthauer Sandsteins kann am Sonnabend, dem 10. August 2013, von 13 Uhr bis 18 Uhr am Infostand der Bürgerinitiative (Ratshof/Ecke Leipziger Straße) besichtigt werden.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.