Streit um Denkmal und ein Blick hinter die Kulissen - Die Woche der Region

Wie sieht die Eisleber Wiese vor dem großen Besucheransturm aus? Jacqueline Koch aus Eisleben hat genau das in Bildern festgehalten. (Foto: Jacqueline Koch)
 
Dieter Gantz aus Querfurt berichtet über die Kirche St. Sylvester in unterfarnstädt. (Foto: Dieter Gantz)

140 Beiträge haben die Bürgerreporter in dieser Woche veröffentlicht. Mit dabei waren Ausflugtipps zur Straße der Romanik, ein Blick hinter die Kulissen der Eisleber Wiese und ein kritischer Beitrag zur Umgestaltung des Denkmals für die Opfer des Faschismus in Zeitz. Zum Wochenende versuchen wir an dieser Stelle wieder die wichtigsten Themen zusammenzufassen.

Und wieder ist eine Woche herum, in der viel auf unserem BürgerReporter-Portal passiert ist. Die meisten Leser erreichte in dieser Woche hatte Reiner Eckel aus Zeitz. Sein „Tipp fürs Navi“, in dem er eine besonders schöne Station an der Straße der Romanik vorstellt, wurde 155 Mal gelesen. Welche das ist, kann hier nachgelesen werden.

Viele Leser hatte auch der Beitrag über den Tag des offenen Denkmals in Unterfarnstädt. Dieter Gantz aus Querfurt stellt hierdie Kirche St. Sylvester mit vielen Fotos vor.

Kritische Stimmen

Auch Kritisches haben unsere BürgerReporter in dieser Woche auf dem Portal anzumerken. So fragt sich Rolf Steinberg aus Halle, warum die Stadt die Wegränder in der Heide wegmäht. Dazu schreibt er: "Die Stadt muss sparen, aber vieles was die Pflege von Grünflächen angeht, kann ich nicht nachvollziehen. Da werden jedes Jahr vom Frühjahr bis zum Herbst Grünstreifen abgemäht, die wunderschöne Wildblumenwiesen sind und niemanden behindern, weder Mensch noch Fahrzeuge." Kornelia Lück aus Zeitz hingegen ist mit dem neuen Sockel des Denkmals für die Opfer des Faschismus in Zeitz unzufrieden. Sie meint, dass der aus Steinen angelegte Weg für Kranzniederlegungen eher hinderlich sei.

Kniffelige Rätselfragen

Ein Rätsel stellt auch Siegfried Behrens aus Halberstadt. Er hat gefragt, welcher rätselhafte Inhalt sich in seinem Gefäß versteckt. Die Auflösung ist noch offen, Tipps von anderen BürgerReportern gibt es aber schon einige.

Tiere Im Fokus

Ein tolles Bild hat auch Heiko Scharf aus Bernburg geschossen. Sein Bild „Perlenschnüre“ zeigt ein Spinnennetz in abendlicher Lichtstimmung. Auch Detlef Dähne aus Wittenberg hat diese Woche Tiere in Szene gesetzt. Unter dem Motto Tiere sind keine Modelle hat er Hunde, Möwen und Erdmännchen toll in Szene gesetzt.

Blick hinter die Kulissen

Unsere BürgerReporter werfen aber auch immer wieder Blicke hinter die Kulissen. Zum Beispiel Reiner Eckel aus Zeitz, der sich im Zeitzer Capitol vor der Eröffnung der neuen Spielzeit umgeschaut hat oder auch Jacqueline Koch aus Eisleben, die der Eisleber Wiese vor der offiziellen Eröffnung am Freitag einen besuch abgestattet hat.

Veranstaltungen und Ausflugtipps

Einen Veranstaltungstipp für das Wochenende gibt der Verein „Frauen helfen Frauen“. Der beteiligt sich auch in diesem Jahr erneut an der interkulturellen Woche im Landkreis Anhalt-Bitterfeld. „Wir kochen über den Tellerrand“ heißt die Aktion, bei der die Mitglieder gemeinsam mit Schülern der Sekundarschulen „Wolfen-Nord“ und „Adolf Diesterweg“ landestytpische Gerichte fremder Kulturen kochen. „Über den Ansatz des gemeinsamen Kochens möchten wir ein Bewusstsein für andere Kulturen und deren Menschen schaffen. Wir möchten Begegnungen fördern und zum Austausch und zur Offenheit motivieren.“

Etwas weiter voraus blickt da schon Wolfgang Krolop aus Naumburg, nämlich zum Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober. Dann lädt der Thüringer Eisenbahnverein zur Dampfsonderfahrt durch Thüringen ein.

Vielen Dank an alle Bürgerreporter für die zahlreichen Beiträge. Wir wünschen ein schönes Wochenende und freuen uns auf viele spannende Berichte!
Janine Gürtler
2
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.