Tutorium Nr. 2: Was ist eine gute Überschrift?

Die ersten Texte sind geschrieben, nun geht es daran, künftige Beiträge noch besser zu machen. An dieser Stelle geben wir deshalb ein paar Tipps. In diesem Beitrag geht es um gute Überschriften.

Auf BürgerReporter.de sehen Leser oft nur die Überschrift. Auch auf Facebook und MZ-Web.de werden Beiträge geteilt. Deswegen muss schon die Überschrift gut durchdacht sein. Sie soll den Leser verleiten, den ganzen Artikel zu lesen und natürlich auch den Inhalt des Textes kurz zusammen fassen. Mit ein paar Tipps, geht es leicht von der Hand.

Das Interesse wecken

Eine gute Überschrift soll den Leser neugierig machen und ihn animieren, den Text zu lesen. Das ist deswegen wichtig, weil der potenzielle Leser oft erst mal nur Ihre Überschrift erfährt. Damit er weiter liest, müssen Sie sein Interesse wecken. Fassen Sie sich also kurz. "Unfall auf der B6" ist prägnanter als "am 17. März habe ich einen Unfall auf der B6 beobachtet".

Auf den Punkt kommen

Zu lange Überschriften werden oft nicht in Gänze angezeigt, wenn die Bildschirmdarstellungen variieren. Halten Sie sich deshalb kurz. Außerdem entspricht die Überschrift auch gleich dem Link für Ihren Text.
Im Netz ist also vor allem wichtig, dass Sie „auf den Punkt kommen“. Fassen Sie die wichtigsten Inhalte des Textes in einem Satz zusammen. Verwenden Sie keine Kosenamen (Oliver Höppner, nicht „Höppi“), stattdessen aber die Schlüsselwörter des Textes (z.B. Fußball, Verbandsliga,… ).

Stellen Sie eine Frage

Möglichst natürlich eine Frage, die viele Leser anspricht und nicht nur ein müdes Achselzucken provoziert.

Wie zum Beispiel hier: „Wird die Grundschule in Hoyms geschlossen?“

Bieten Sie einen Nutzen

Leser wollen einen Nutzen. Das kann Informationsgewinn, Unterhaltung oder die Lösung eines Problems beinhalten. Wenn der Leser Ihre Überschrift liest, sich an den Kopf fasst und aufschreit: "Genau, danach suche ich schon lange!" dann haben Sie eine gute Überschrift verfasst.

Wie zum Beispiel hier: „Zehn Tipps, wie Sie Ihren Garten winterfest machen können.“

Seien Sie provokativ

Etwas Frechheit, die aber nicht plump sein sollte, erzeugt Neugier. Der Leser will wissen, was dahinter steckt. Aber schocken Sie nicht um des bloßen Effekts wegen. Ihre Überschrift muss schon mit dem nachfolgenden Wortbeitrag in Zusammenhang stehen.

Wie zum Beispiel hier: „Wie die Stadt das Baustellen-Chaos missachtet“

Sprechen Sie direkt zum Leser

Den Leser und die Leserin direkt anzusprechen, ist meist der bessere Weg als nur allgemein zu informieren.

Statt: "Über die Pflege des Gummibaums" also "Wie Sie die schlimmsten Fehler bei der Gummibaum-Pflege vermeiden."

Noch Fragen oder Probleme?

Dann wenden Sie sich gern uns. Wir helfen Ihnen gern:
mz-buergerreporter@mz-web.de
Zurück zum Artikel Erste Schritte
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 15.02.2014 | 11:51   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.