Umstrittenes Unesco-Welterbe und Neues von den Bikern - Die Woche auf MZ-BürgerReporter

Technik, die begeistert... oder auch nicht. (Foto: privat)
 
Anna Lauche reitet im Kibuzz in Isreal auch mal auf Eseln. (Foto: Anna Lauche)

150 Beiträge haben BürgerReporter in dieser Woche geschrieben. Warum sich um die Bewerbung der Saale-Unstrut-Region um den Titel als Unesco-Welterbe auf BürgerReporter eine heftige Debatte entsponnen hat und mit welchen Pannen die fünf Biker aus Halle auf ihrer Reise nach New York konfrontiert werden, all das und mehr lesen Sie hier.

Auf Reisen

Seit drei Wochen ist Anna Lauche aus Rietzmeck nun im Kibbuz in Israel, wo sie ein Jahr lang einen Freiwilligendienst leistet, und steckt schon mitten im Arbeitsalltag. Weil die Tiere vor Ort ihrer Meinung nach zu wenig Aufmerksamkeit bekommen, nimmt sie die Angelegenheit selbst in die Hand – und reitet zum Beispiel auf Eseln durch Tlamim. Auch bei der Arbeit mit den Behinderten erlebt sie so ihre Überraschungen. Mehr zu ihren Abenteuern gibt es hier.

Die fünf halleschen Biker, die auf dem Weg nach New York sind, haben es mittlerweile bis Bayern geschafft, kommen aber nicht so recht voran. Es gibt auf Tour einige Probleme: Beim morgendlichen Packen fehlt noch die Routine, bis alle Spanngurte sitzen, zum anderen gibt es zwischendurch immer wieder Zwangsstopps: Benzinhahn vergessen aufzumachen, Choke gezogen. Warum ein Motorrad mitten in der bayerischen Provinz den Gesit aufgibt und warum die Fünf durch die "Drei-Flüsse-Stadt" Passau irren, lesen Sie hier.

Kulinarisches und Burgen

"Andere Länder andere Suppen!" hieß es am Donnerstag im Mehrgenerationenhaus "Pusteblume" in Halle. Ralf Kircheis berichtete über das internationale Suppenfest im Rahmen der interkulturellen Woche, beim dem Schüler der Sprachschule "Inlingua" und der Kreisvolkshochschule Saalekreis landestypische Lieblingssuppen präsentierten. Was genau auf der Suppenkarte stand, lesen Sie hier.

Über die Region Harz berichtet Uwe Siegismund aus Aschersleben. So schreibt er über den Kaiserturm südlich von Wernigerode, der auf dem Armeleuterberg steht: "Wer die steinerne Wendeltreppe hinaufgestiegen ist hat einen herrlichen Panoramablick in alle Himmelsrichtungen." Auch die Konradsburg bei Ermsleben hat er besucht.

Diskussionsstoff der Woche

Für Diskussionsstoff sorgte in dieser Woche ein Beitrag von Reiner Eckel. Der Zeitzer unterstützt die Bewerbung der Saale-Unstrut-Region für den Titel als Unesco-Welterbe und hofft, dass auch aus benachbarten Orten Unterstützung kommt. Die Einwände, dass in der Kampagne die Weiße Elster außen vor gelassen werde, kann er nicht verstehen: „Wir liegen in unmittelbarer Nachbarschaft. Von einer Welterberegion nur wenige Kilometer entfernt können sicher auch Nachbarn partizipieren.“

Über das Verschwinden von drei Stolpersteinen in der Zeitzer Kramerstraße ärgert sich BürgerReporter Wolfgang Hädrich. Er kritisiert in dem Zusammenhang auch die Hakenkreuz-Schmierereien, die seit einigen Wochen an der Friedhofsmauer in der Dr.-Flörsheim-Allee, prangern und zeigt sich enttäuscht von der Stadt: „Getan hat sich bisher nichts.“

Die Bahnstrecke Nietleben-Dölau ist seit Jahren stillgelegt. Darüber, wie sie in Zukunft genutzt werden könnte, gibt es ganz verschiedene Ideen. Peter Franz aus Halle macht sich darüber seine Gedanken.

Sportliches

Sportlich ging es diese Woche in Dessau zu. Dort ging es am Mittwoch auf acht Rollen durch die Innenstadt. MZ-BürgerReporter Florian Bittner über die 7. Skaternight.

Raik Heymann schreibt über die Begegnung der ersten Männermannschaft des BSV Klostermansfeld gegen Aufsteiger TSV Leuna. Das Ergebnis war für die Klostermansfelder enttäuschend. Sein Fazit ist trotzdem versöhnlich: „Am Ende stand ein 25:30 zu Buche, das so nicht nötig war, aber der Gastgeber war an diesem Tag besser.“

Das 7. Radrennen um den Pokal des Chemie-und Industrieparks in der Gemeinde Elsteraue hat Steffen Poppendicker in Bildern festgehalten. Trotz Regenwetters haben Schüler, Hobbyradler und Profis auf der Rennstrecke ihr Bestes gegeben.

Bilder der Woche

Gleich drei Bilder haben es diese Woche in die Mitteldeutsche Zeitung geschafft. Der Herbstwald im Wittenberger Stadtparkvon Willgard Krause und die malerisch in Szene gesetzteICE-Brücke von Wolfgang Beer aus Nebra waren das Bild des Tages auf www.mz-web.de, das Bild von Moni Dachser vom Schlittenhunderennen in Dieskau hat es in die Lokalausgabe der MZ in Halle geschafft.

Wolfgang Neutsch war in dieser Woche fotografisch unterwegs und hat den Sonnenuntergang an der Elbe bei Elsterfestgehalten. Auch Wolfgang Dittner hat einen wunderschönen Sonnenuntergang festgehalten, allerdings "ein paar" Kilometer weiter nördlich: Er hat die Abendstimmung an Dänemarks Westküste fotografiert.

Fotografisch war auch Sandy Troschke aus Brücken unterwegs. Sie hat das "Hundewetter" mal ganz wörtlich genommen - wie das aussieht, lesen Sie hier.

Tipps zum Wochenende

Schunkeln, Dirndl und Bier gibt es dieser Tage nicht nur in München, sondern auch in Jessen. Der Kulturverein Premsendorf lädt am 28. September zum Oktoberfest ein: „Der Weißwurstäquator, der sonst irgendwo in Bayern zu finden ist, wird am kommenden Sonntag topographisch gesehen etwas nach Norden verschoben. Zumindest soll man sich am Sonntag auf unseren Wiesen so fühlen, als wären wir ein kleines Stück Theresienwiese.“

Auf eine Sonderausstellung des Militärmuseums Anhaltmacht Detlef Güth aufmerksam. Am 27. und 28. September zeigt der Förderverein seine Herbstausstellung „Vor 75 Jahren – Beginn des Zweiten Weltkriegs“. Auf dem Leseportal schreibt Güth: „Neben militärischen Ausrüstungsgegenständen, Dokumenten und Uniformen wird umfangreiches Kartenmaterial zu den damaligen Kampfhandlungen in Polen ausgestellt.“

Und damit ist die Woche wieder herum. Ich wünsche allen MZ-BürgerReportern ein schönes Wochenende und weiterhin viel Spaß beim Schreiben. Janine Gürtler
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.