Unwetter über Sachsen-Anhalt und ein Diebstahl im Harz - die Woche der MZ-Bürgerreporter

Heiko Scharf hat diese Blitz-Blume fotografiert.
 
Anne-Kirstin Berger (Zweite von links) hat in Brasilien viele Freunde gefunden.

Die bisher heißesten Tage des Jahres liegen hinter uns. 176 Beiträge haben die Bürgerreporter in der ersten Juni-Woche verfasst. Zeit, einmal zurückzublicken, was die Leser interessiert hat. An dieser Stelle folgt wieder die Zusammenfassung der Woche der Bürgerreporter.


Die meistgelesenen Beiträge


Mehrere Wochen hat die Mitteldeutsche Zeitung in einer Serie viele Tipps für Klein- und Großgärtner verraten. Parallel dazu wurde die schönste grüne Oase des Landes gesucht. 125 Teilnehmer beteiligten sich an dem Gewinnspiel. Die Bekanntgabe der Preisträger war der meistgelesenen Beitrag der vergangenen Woche. Sie können sich über einen Baumarkt-Gutschein im Wert von 75 Euro freuen.

Auch die Unwetter am Wochenende haben die Bürgerreporter beschäftigt. Viele haben die Naturgewalt mit der Kamera eingefangen und ihre Bilder ins Forum hochgeladen. Mit seinem Bild von einem Blitz über der Bernburger Region erreicht Heiko Scharf die zweitmeisten Leser. Steffen Schmidt hingegen zeigt einen Schnappschuss von seinem "Schattenplatz". Das Foto landete auf Platz drei der am häufigsten aufgerufenen Beiträge.


Stau in den Ferien


Kurz vor dem Ferienbeginn hat auch der ASB-Landesverband noch einmal ein sehr wichtiges Thema aufgegriffen. Der Verein erläutert, wie man eine Rettungsgasse richtig bildet. Gerade zu Ferienbeginn kommt es häufig zu Stau auf den Autobahnen. Gleichermaßen gilt: Je höher die Verkehrsdichte ist, desto höher ist auch die Unfallgefahr. Wer helfen will, Leben zu retten, schaut sich den Beitrag nach dem Kofferpacken noch einmal an.

Aus Brasilien berichtet Anne-Kirstin Berger über die Kultur, fremde Menschen wie Freunde zu behandeln. Ein halbes Jahr studiert die Bad Lauchstädterin inzwischen in Südamerika. "Das wäre in Deutschland nicht passiert", schreibt Berger, die schon nach wenigen Stunden Bekanntschaft von Fremden nach Hause eingeladen wird. "Komm gerne wieder, nossa casa é sua casa, unser Haus ist auch deins", heißt es dann.

Auch die Ausgabe der Abiturzeugnisse hat in der vergangenen Woche eine große Rolle gespielt. Überall im Land erhielten Abiturienten ihren letzten Notenspiegel und damit das letzte Schulzeugnis. Frank Motzki macht auf eine schöne Tradition aufmerksam, die bereits seit Jahrzehnten in Halle Jahr für Jahr zum Abitur gepflegt wird. Die Absolventen der Latina erhalten einen Eichenkranz und werden vor dem Francke-Denkmal fotografiert. "Auch 1967,als ich zu den Abiturienten zählte, fand das gleiche Zeremoniell statt. Schön, dass so manche Dinge auch in Zeiten gepflegt werden, in denen die Oberen
von Tradition und Brauchtum nicht viel hielten", schreibt Motzki dazu.

In Wittenberg hat das 10. Zwillingstreffen stattgefunden. Lothar Wobst war vor Ort und hat die Doppelten Lottchen fotografiert. "Zwillinge aus ganz Deutschland haben sich getroffen", schreibt Wobst dazu.

Aus dem Vereinsleben


Mit LED-Taschen, neuen Trainingsjacken und vielen glücklichen Erinnerungen ist der Nachwuchs vom BSV 1928 Klostermansfeld wieder nach Hause gefahren. Raik Heymann berichtet über das diesjährige Trainingslager. Eine Nachtwanderung hat es gegeben, und ein Spiel zwischen Erwachsenen und Kindern. Wer gewonnen hat? Lesen Sie selbst.

Über einen Diebstahl haben sich die Nordic-Walking-Freunde von Gernrode geärgert. Klaus Okesson berichtet über einen Diebstahl einer Tischplatte. Diese hatte die Gruppe selbst für einen kleine Raststätte besorgt. "Im Rahmen eines Arbeitseinsatzes haben über 30 Mitglieder der Nordic–Walking-Gruppe Gernrode am Parkplatz den Wildbewuchs beseitigt und Grasflächen gemäht. Die dort befindliche Raststätte war in die Jahre gekommen und die Tischplatte der Sitzgruppe musste erneuert werden", schreibt Okesson dazu. Nur zwei Wochen später war die Platte verschwunden.

Auch das Leopoldfest in Dessau, das Entenrennen zum Leopoldfest und die Balloon Fiesta in Halle haben ins Forum Einzug gehalten.
Und natürlich wurde auch über Naumburger Weltkulturerbe-Antrag diskutiert.

Damit allen Bürgerreportern wieder vielen Dank für die vielen Beiträge.
Ich freue mich auf viele spannende Berichte
Kathleen Bendick
1 2
1
2
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
9.070
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 06.07.2015 | 16:40   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.