Von Bad Düben bis Pompeji - das Wochenende der Bürgerreporter

Bilder aus Malta hat Siegfried Behrens aus Halberstadt.
 
Anna Lauche feiert ihren 19. Geburtstag in Israel.

Ob in die große weite Welt oder einen Ausflug in die Region - wer einen Reisetipp sucht, wird hier im Forum eine Antwort finden. Auch am Wochenende haben die Bürgerreporter wieder von ihren großen und kleinen Reisen berichtet. Was sonst noch wichtig war, folgt nun in unserer Zusammenfassung vom Wochenende.



Vermutlich liegt es am Wetter, dass sich viele Bürgerreporter in warme Gefilde träumen. Aber auch hier in der Region kann es schön sein, wie viele Berichte zeigen.

Einen Ausflug in die Region hat zum Beispiel Lothar Wobst unternommen. Er war im Schillerpark von Dessau-Roßlau und hat eine Menge herbstliche Schnappschüsse mitgebracht.

Auch Roland Horn war im Park unterwegs. Er stellt wieder einen Spaziergang durch das Wörlitzer Gartenreich vor.

Martin Lehmann hat das Rote Ufer in Bad Düben besucht. "Rötlich und fast wie eine Steilküste am Meer sieht es aus, das Rote Ufer in Bad Düben an der Mulde. Es sind die Abraumhalden einer ehemaligen Alaunfabrik was 1557 bis 1886 hier produzierte", schreibt Lehmann.

Eher weniger zufrieden ist Jürgen Krohn mit der touristischen Vermarktung der Region des Geiseltaler Seengebiets. "In der momentanen Situation stellt sich doch die Frage, ist es mit einer Tourismusvermarktung allein getan? Nein, ist die eindeutige Antwort! Denn was das Geiseltaler-Seengebiet benötigt sind zwei touristisch ausgerichtete Organisationen", meint Krohn.

In der Ferne

Aus Israel gibt es einen neuen Bericht von Anna Lauche aus Rietzmeck. Ihren Geburtstag hat sie gefeiert und eine Reise nach Jerusalem unternommen.

Eindrücke von der Insel Malta hat Siegfried Behrens aus Halberstadt. "Malta ist eine kleine überschaubare Insel und hat noch zwei bewohnte Schwesterninseln Gozo und Comino. Hier können wir Tempel aus der Steinzeit, mittelalterliche Städte, barocke Kirchen und stille Dörfer kennenlernen", schreibt er.

Bilder vom Erfurter Hauptbahnhof hat Gerd Born zu bieten.

Roland Worch schreibt über Pompeji und von Sylt. Michael Hesselbarth zeigt Bilder von der Sächsischen Schweiz. Der Bitterfelder hat auch eine Galerie von der alten Freyberg Brauerei in Halle erstellt.

So gab es auch an diesem Wochenende wieder viele

Schnappschüsse.


Tom Musche hat Sonnenbilder vom Sonntag. "Ich bin immer sehr froh, wenn ich morgens wach werde und durch die Lücken in meiner Jalousie leuchten Sonnenstrahlen, dann stehe ich schon mit einem guten Gefühl auf, weil ich weiß, es scheint die Sonne und es wird ein guter Tag", schreibt der Zörbiger.

Einen Aufruf ...

... hat Martin Wimmer aus Weißenfels gestartet. Er schreibt über Kunst und Kultur in Weißenfels und die notwendige Brand-Sanierung. " Statt jedoch nun nur auf ihre finanzielle und personelle Not hinzuweisen, ist es besser, ein Netzwerk der Verständigung und gegenseitigen Unterstützung zu erarbeiten und auszubauen, um ihr den dringend nötigen Halt zu geben", meint Wimmer.

Beate Schmager hat an den 55. Geburtstag des Sandmanns gedacht. Sie zeigt ein Bild der Figur aus Erfurt und weiß: "Leider musste das Double dort schon mehrere Blessuren überstehen. Ihm fehlte unter anderem mal ein Arm, er hatte schon mal ein Loch im Kopf und in der Silvesternacht 2012 verunstalteten ihn Dummköpfe indem sie ihn mit einem Hitlerbart verzierten."

Ralf John schreibt wieder über das jüngste Spiel der Saale Bulls.

Zu guter letzt ...

... noch einen Tipp zur Nutzung des Forums: Wer sich nicht durch alle Kategorien klicken will, findet unter der Rubrik "Meine Seite" gefiltert alle Beiträge von Personen, denen man folgt. Haben Sie andere Fragen - schreiben Sie sie an mz-buergerreporter@mz-web.de. Wir beantworten sie dann in der nächsten Zusammenfassung.

Einen Fernsehtipp hat Ronny Ullrich aus Bad Laucha. "Am 1. Advent stellt Axel Bulthaupt das Unstrut-Land vor", schreibt Ullrich. Zu sehen ist der Beitrag im MDR.

Damit allen Bürgerreporter wieder vielen Dank. Ich freue mich auf spannende Berichte in der letzten Woche vor dem ersten Advent.
Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung
Kathleen Bendick
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.