Weihnachtliche Ausstellung in der "Neuen Residenz" in Halle

Weihnachtsausstellung in der Neuen Residenz
Unter dem Thema "Wintertraum und Weihnachtszauber" wurde in dieser Woche die Weihnachtsausstellung in der neuen Residenz eröffnet.
Diese floristische Weihnachtsausstellung lief unter dem Projekt des Beruflichen Bildungswerk e.V. Halle-Saalkreis und wurde vom Jobcenter gefördert.
Unter künstlerischer-floristischer Anleitung, mit 20 Langzeitarbeitslosen, ist dieser "Wintertraum und Weihnachtszauber" entstanden.
Geduld, Ausdauer, Fingerfertigkeiten und Freude an diesen Arbeiten schafft diesen Erfolg. Dies wurde mir von den Mitarbeiterinnen Rosi, Ellen und Sylvia bestätigt.
Beim Betreten dieser wundervollen gestalteten Räumen versinkt man in eine andere Welt. Man vergisst den Stress vom Alltag. Leise Musik sorgt in den Räumen für eine weihnachtliche stimmungsvolle Atmosphäre.
Riesengroße angestrahlte goldfarbene Engelflügel, außergewöhnliche gestaltete Adventskalender, Lichtsäulen, leuchtende Baumkugeln, Glanz- und Lichteffekte erstrahlen die Räume. Eine faszinierende traumhafte Weihnachtswelt.
Wer noch Anregungen für Geschenke oder weihnachtliche Gestaltungsideen benötigt, sollte unbedingt diese Weihnachtsausstellung besuchen.
Seit der Eröffnung vor 12 Jahren werden diese kreativen Ausstellungen in der "Neuen Residenz" von den Hallensern und Besuchern von den umliegenden Ortschaften mit Bewunderung und Freude angenommen.
1 2
1
1
2
2
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
2
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
8.583
Ralf Springer aus Aschersleben | 26.11.2016 | 13:16   Melden
2.578
Dieter Gantz aus Querfurt | 27.11.2016 | 15:15   Melden
2.251
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 27.11.2016 | 22:30   Melden
692
Béatrice Haas aus Dessau-Roßlau | 30.11.2016 | 18:14   Melden
1.741
marlit rendelmann aus Halle (Saale) | 01.12.2016 | 14:28   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.