Willkommen in der Nachbarschaft!

Wann? 17.03.2015 17:00 Uhr bis 17.03.2015 20:00 Uhr

Wo? Respekt AufLaden im Diesterweghaus , Ludwig-Wucherer-Straße 87, 06108 Halle (Saale) DE
(Foto: Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage)
Halle (Saale): Respekt AufLaden im Diesterweghaus |

Welche ehrenamtliche Unterstützung für Flüchtlinge in Halle gibt es und braucht es?

Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Halle, und schnell wird klar, dass die Unterstützung von Flüchtlingen nur abgestimmt und möglichst in Kooperation gelingen kann. In der Veranstaltung informieren zum einen der Bereich Migration und Integration der Stadt Halle und bereits aktive Organisationen über die Situation von Flüchtlingen in Halle, betrachten aktuellen Unterstützungsbedarfe und stellen bestehende ehrenamtliche Unterstützungsprojekte vor. Zum anderen soll gemeinsam mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern weitere Ideen entwickelt werden, und Interessierte erhalten Informationen und Kontakte für konkrete Engagementmöglichkeiten für Flüchtlinge in Halle.

Alle, die sich in diesem Feld engagieren (wollen), sind herzlich eingeladen!
Zur Anmeldung

Veranstalter:

Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e. V. in Kooperation mit der Beauftragten für Migration und Integration der Stadt Halle (Saale), dem Ausländerbeirat der Stadt Halle (Saale) und dem Bündnis Migrantenorganisationen Halle (Saale).

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der “Bildungswochen4 – Anerkennen statt Ausgrenzen” während der Internationalen Wochen gegen Rassismus in Halle. Weitere Informationen unter www.halle-gegen-rechts.de

Die Veranstaltung ist Teil des Fortbildungsprogramms der LAGFA Sachsen-Anhalt e.V. und findet in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt im Rahmen des Landesprogramms für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit und mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Arbeit und Soziales Sachsen-Anhalt statt.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.