Wohin am Wochenende - Bürgerreporter geben Tipps

"Schwungvolle Lieder" sind in der Brehnaer Kirche zu hören.
 
Wer die Walzwerker hören will, sollte sich warm anziehen - in der Kirche ist es immer kalt.

Der dritte Advent steht vor der Tür. Das Weihnachtsfest rückt näher. Wer schon alle Geschenke hat, kann die Angebote der Region nutzen. Ein Blick in den Veranstaltungskalender verschafft Überblick. Wir fassen die Tipps fürs Wochenende zusammen.



Musik

Kostenlosen Hörgenuss gibt es an diesem Adventssamstag in Sangerhausen. In der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums treten der Kammerchor der Schule "Voces Juvenales" und das Männergesangsensemble "KeinChor" auf. "Es erklingen heitere und besinnliche Chorsätze aus mehreren Jahrhunderten. Der Eintritt ist frei", schreibt dazu Beate Pfeiffer aus Kelbra.

In Köthen treten im Irish Pub "Big Böörnd" auf. Zu hören ist Rock'n'Roll der 50er- und 60er Jahre. "Ob Klassiker von Bill Haley und Elvis Presley oder auch modernes von Amy MacDonald – diese Band bringt jedes Haus zum Rocken", meint der Verein Rondo la culturo, der die Veranstaltung ankündigt.

Der Volkschor Muldeklang tritt an diesem Wochenende gleich zweimal auf: am Samstag um 15 Uhr in der Kirche St. Georg in Raguhn und am Sonntag in der Kirche St. Marien in Jeßnitz. " In diesem Jahr steht das Konzert unter dem Motto „Vom Himmel hoch – Unsere liebsten Weihnachtslieder“, schreibt Ursula Folta.

Die Walzwerker aus Hettstedt sind am Sonntag um 16 Uhr in der Andreaskirche in Großörner zu hören. "Die Akustik in der Andreaskirche ist einmalig gut. Das Konzert ist deshalb auch immer sehr gut besucht. Allerdings ist es in der Kirche so kalt, dass wir in warmer Winterkleidung singen. Wir bitten Sie, sich auch warm einzumummeln, Sitzkissen mitzubringen und Handwärmer einzustecken", schreibt Jutta Scharf.

Annelore Schöllner weist auf ein "bewegtes" Konzert der Seeteufel hin. Am Sonntag geht es um 13 Uhr über die Saale. Der hallesche Shantychor singt auf der Rundfahrt. "Das Jahr neigt sich seinem Ende und die Seeteufel wollen noch einmal auf der MS Händel maritime Musik und weihnachtliche Stimmung verbreiten", schreibt Schöllner.

In der Stadt- und Klosterkirche Brehna erklingen am Adventssonntag um 17 Uhr ebenfalls Weihnachtslieder. "Unser traditionelles Adventskonzert wird von der Chorgemeinschaft Brehna und dem Chor der neuapostolischen Kirche mit traditionellen und schwungvollen Liedern gestaltet", schreibt Annelies Schlesinger.

Märchen und Ausstellung

Das Namensgeheimnis eines bärtigen Männchens wird am Sonntag wieder im Feuerwehrhaus in Großkugel gelüftet. Hier steht um 16.30 Uhr das Märchen "Rumpelstilzchen" auf dem Programm. "Der Eintritt ist frei", schreibt Joachim Szala aus Kabelsketal.

Fotografien rund um die Würze des Lebens sind noch bis Dienstag im Mehrgenerationenhaus in Halle zu sehen. "Reich mir das Salz, Liebling", lautet das Thema der Bilder, die im Foyer und im Café Sadako zu sehen sind. "Ohne Salz gäbe es vielleicht keine Stadt Halle und auf die spezielle Kunst des Salzsieden durch die traditionsreichen Halloren", schreibt Yvonne Rollert.

Wer einen Termin vermisst, trägt ihn in den Veranstaltungskalender ein.

Damit allen Bürgerreportern ein schönes Wochenende und einen besinnlichen dritten Advent.
Kathleen Bendick
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.