ⒽⓂ Frühlingszeit / Balzzeit ☀

Meine Freude war groß, dieses Tier fotografisch einfangen zu können. Ich weiß, die Bildqualität ist nicht so gut, aber ein tolles Teleobjektiv besitze ich nicht.

Schon lange Zeit lebte dieser Fasan in meiner Nähe. Denn ein Fasan bevorzugt als Lebensraum weite Feldflure mit Unterholz, Gräben und dazugehörenden Schilfbewuchs. Das steht dem armen Kerl nun nicht mehr zur Verfügung. Man hat sein Unterholz entfernt, um das Gebiet für den Hausbau erschließen zu können.
Das ganze Jahr über konnte man ihn damals im Gestrüpp rufen hören... Nun lebt er direkt neben der Straße. Morgens bei Sonnenaufgang hört man schon seine Revierrufe.

Besonders eifrig ist er im Frühjahr, zur Balzzeit. Ein Fasan hat mehrere Hennen, die er begattet. Aber seine "Frau" sah ich schon lange Zeit nicht mehr. Sie waren ein unzertrennliches Pärchen :-) Ihre Nester lagen stets im Gras versteckt, oder im Unterholz. Wenn ein Fasanennest durch Fuchs oder Marder zerstört wird, gibt es ein Nachgelege.

Leider höre ich seit einigen Tagen den Fasan nicht mehr! Nun haben Kinder diesen Platz für ihre abenteuerlichen Spiele entdeckt und in der Nacht bellt der Fuchs...!
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 03.04.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
9.537
Ralf Springer aus Aschersleben | 22.03.2017 | 10:46   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.