Aller guten Dinge sind drei - der letzte Supermond in diesem Jahr

Karin Lehmann gelang diese Aufnahme vom Mond.

In der Nacht zum Mittwoch ist es wieder soweit: Deutschland stiert zum Himmel. Der letzte Supermond für dieses Jahr ist angekündigt.



"Der Mond ist der einzige natürliche Himmelskörper, der um die Erde kreist. Steht er am Himmel, so ist er ein sehr auffälliges Gestirn. Deshalb prägte er zusammen mit der Sonne die Kalender der Menschen. Im Laufe des Monats wechselt sein Anblick, da wir einmal mehr und dann wieder weniger seine Tagseite sehen. Dies nennt man die Mondphasen", weiß nicht nur Karin Lehmann.

In diesem Jahr erschien der Mond schon zwei Mal besonders groß. Vom Supermond sprechen Experten, wenn der Erdtrabant besonders nah zur Erde steht. Nichts ungewöhnliches eigentlich. Das Besondere ist die Häufigkeit: Mit der morgigen Nacht zählen wir den dritten Supermond in diesem Jahr. Das nächste Tripple gibt es erst wieder im Jahr 2034. Solange können wir nicht warten.

An dieser Stelle gibt es deshalb hier noch einmal ein paar der schönsten Mondbilder der letzten Wochen. Und natürlich die Anregung: Geht morgen nicht ohne Kamera ins Bett und steht mindestens einmal in der Nacht auf. Zur Motivation gibt es hier übrigens noch ein Mondgedicht von Frank Motzki.

Wir sind gespannt auf viele Bilder.
Kathleen Bendick
1
2
1
2
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
9.029
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 10.09.2014 | 07:26   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.