Black Welsh Rinder wieder in Halle gesichtet

Hallo Feinschmecker,
wie im letzten Jahr habe ich wieder fünf große Black Welsh Rinder in einem halleschen Naturschutzgebiet entdeckt. Davon landet bestimmt wieder eins bei einem Fleischermeister aus Schafstedt. Die leckeren Rouladen und Salamis gibt es dann hoffentlich wieder am Pfälzer Ufer zu kaufen. So war es jedenfalls im letzten Jahr!
Es war ein unbeschreiblicher Genuss, der natürlich auch seinen Preis hat, aber er ist es wert. Im letzten Jahr haben wir unsere Mail dort hinterlassen - wir warten also auf den Verkaufsstart!
Wenn die imposanten Tiere so vor einem stehen ist man wirklich froh, dass ein kleiner Elektrozaun noch dazwischen ist. Die breiten Hörner und ein zufälliges Schnauben flößen schon ordentlich Respekt ein. Aber so eine natürliche Haltung ist schon eine feine Sache.
Die Züchter haben geschrieben: " Den schwarzen Rindern wächst gerade ein dickes, sehr dichtes Winterfell, das sie nächstes Frühjahr wieder ablegen werden. Die Rasse kommt ursprünglich aus dem Südwesten der Britischen Inseln. Das raue Klima brachte Tiere hervor, die ideal an eine ganzjährige Haltung auf der Außenweide angepasst ist.
Hier in der Region werden die Tiere als Fleischrinder gehalten. Ihr Fleisch ist zart, feinfaserig und optimal marmoriert. Wegen des exzellenten Eigengeschmacks wird es auch von Gastronomen der Spitzenklasse geliebt.
Nicht nur Freunde der gehobenen Küche können im November Fleisch dieser Rinder erwerben. Wann und Wo erfährt man alsbald!"
Also dann uns Feinschmeckern einen Guten Appetit!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.