Igel im Garten

Es gibt viele Arten von Igel. In unserer Region lebenden Igel nennt man Braunbrustigel. Igel sind Einzelgänger und vorwiegend nachts aktiv.
Sie ernähren sich von Insekten, Würmer. Käfer, Schnecken u.v.m.. Bei
Gefahr rollt sich der Igel zusammen. Sein robustes Stachelkleid schützt ihn gegen seine Feinde.

Winterschlaf der Igel

Bis Mitte November sind die Igel auf Futtersuche unterwegs. Für ihren langen Winterschlaf fressen sie sich ein Fettpolster an. Der Winterschlaf dauert bis März – April an. Die Dauer des Winterschlafes kommt auf die Witterung an.
Im Winter ist es unmöglich Futter zu finden. Wie viele andere Tiere, welche Winterschlaf halten, fahren die Igel den Stoffwechsel bis aufs Minimum herunter.

Unterschlupf für die kleinen Freunde

Die hier gezeigten Igel haben einen natürlichen Unterschlupf gefunden. Kiste mit Laub und Gestrüpp versteckt unter einem Strauch. Hier fressen sie sich ihr
Winterspeck an. Igel stellen keine hohen Ansprüche und jeder Gärtner freut sich über den kleinen stachligen Kerl.
Der Igel ist ein Morgenmuffel - wie auch mancher Mensch!
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
13.771
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 07.11.2017 | 23:12   Melden
15.474
Peter Pannicke aus Wittenberg | 08.11.2017 | 00:54   Melden
17.028
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 08.11.2017 | 09:49   Melden
1.746
marlit rendelmann aus Halle (Saale) | 08.11.2017 | 14:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.