Zum Leichenschmaus

... vom Amselmann


Vom Futter hängt das Leben ab,
drum sei das Futter nie zu knapp,
Die Brut braucht stets Fanges Ration,
Eltern ist ihr Gedeih der Lohn.
*
Sind alle Schnäbelchen gefüllt,
sind selber sie aufs Futtern wild
und ist der Piepmatz richtig klug,
fängt er sich Beute, groß genug.
*
Ein Jubelschrei muss unterbleiben,
zu dem die Kehle ihn möcht treiben.
Riskiert er jetzt nur einen Ton,
entfleucht ihm gleich des Jagens Lohn.
*
Nee, nee, der Amselmann - nicht dumm -
sitzt ziemlich still, er bleibt auch stumm,
auf seinem Sitzplatz und er denkt.
wie fress ich auf, was mir geschenkt?
*
Es fehlt entscheidend ihm das Wissen,
wie geht man um mit Gabelbissen?
Solange der noch etwas zuckt,
hat er gemütlich zugeguckt.
*
Danach - das habe ich gesehen -
war es um das Insekt geschehen,
der Jäger machte sich nichts draus,
begann den großen Leichenschmaus.
;-)
********************* MM ************************
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
MZ - BürgerReporter aus Halle (Saale) | 22.07.2016 | 11:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.