Sommer und Eis

... gehören untrennbar zusammen.
;-)
Aber was macht man, wenn es um uns herum so viele Anwärter gibt, die unseren Geschmack teilen und mit unerlaubten Mitteln die Tüte dezimieren wollen, um selber in den alleinigen Genuss der Leckerei zu kommen?

Insekten, sie umschwirren uns und das Eis. Sie hindern uns am Schlecken. Ja, sie lassen sich gleich mittendrin nieder und erheben Anspruch.
*~*~*

Verscheuchen nutzt nichts. Im Nu sind sie wieder da und der Tanz beginnt von neuem. Oder noch schlimmer: Sie stechen rücksichtslos zu.

Kein Wunder, dass Kinder mit den summenden Gästen überfordert sind. Die Skala reicht von Angstgebrüll bis wildem Abwehrfuchteln.
Leider macht das die Biester obendrein auch noch aggressiv und stechwütig.
So haben Eisschlecker meistens ein sehr gestörtes Verhältnis zu Insekten.

Dabei ist die Lösung oft sehr einfach - man muss ein Ersatzziel anbieten und schon kann man sich ganz in Ruhe und dann auch völlig ungestört seinem Vergnügen widmen.

... und Kinder, die dem Insekt zuschauen, verlieren ihre übermäßige Angst.

Schleckern (mit Gedicht)

**************************************
Das Kind leckt Eis mit Appetit,
es schleckert selbstvergessen,
doch eine Schwebi möchte mit
ein kleines bisschen fressen.
*
Das geht nicht, weil das nicht gefällt
dem Kind - hu, eine Fliege...!
Der Knabe ist nun mal kein Held
und mit dem Vieh im Kriege.
*
Schlagzu und Fuchteln ist nicht recht.
Abwehr kann funktionieren
für Fliege, Eis und Kind so schlecht,
und zu nichts Gutem führen.
*
Die Lösung ist ein Kinderspiel,
das Kind ist wieder heiter,
die Fliege braucht doch gar nicht viel,
schleckt auf dem Löffel weiter.
*
So kommt ein jeder nun zu Ruh
und hat ein Eis zum Schlecken,
das Kind guckt ganz gelassen zu
und kann sein Eis froh lecken.
;-)
**************** MM ********************


... ich wünsche ein ungestörtes Schleckvergnügen. ;-)
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
11.464
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 19.08.2016 | 08:42   Melden
14.700
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 19.08.2016 | 12:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.