Vorgestellt: Das Akrostichon

AKROSTICHON - Ein Beispiel
Zum kreativen Schreiben für Jedermann kommen - neben HAIKU und ELFCHEN - auch AKROSTICHA infrage.

"Ja, was ist das denn?", wird jetzt so mancher Leser fragen, weil er davon noch nichts gehört hat.musst

Im Wort 'Akrostichon' stecken, aus dem Griechischen kommend akros - das Äußerste, das Oberste, die Spitze, sowie stichos" = Vers, erster Buchstabe, erste Zeile.

Das Akrostichon ist eine Form (meist Versform), bei der die Anfangsbuchstaben von Wortfolgen oder die ersten Wörter bei Versfolgen hintereinander gelesen einen eigenen Sinn, beispielsweise einen Begriff oder einen Satz, ergeben. Die deutsche Bezeichnung für diese Versform ist 'Leistenvers'.

Wie wird's gemacht:

Von Wort, Namen oder Satz werden die Anfangsbuchstaben untereinander geschrieben und jedem Buchstaben wird auf seiner Zeile eine Aussage oder eine mit ihm beginnende Verszeile gewidmet.

Da sich jeder Interessierte an diesem Spaß beteiligen kann, ohne dafür besondere Vorkenntnisse besitzen zu müssen, ist das eine schöne Regenwetterbeschäftigung, die mal den Fernsehapparat zum unbenutzten Möbelstück degradiert und diese spanne Zeit sehr sinnvoll füllt.

Es wird der Ausdruck geschult, der Wortschatz erweitert, die Stimmungslage aufgebessert, Zusammenhänge werden hergestellt, lachend kann Kritik geübt werden und meistens ist gar nicht zu merken, wie schnell dabei die Zeit verfliegt.

Hierbei kann die Gemeinsamkeit gefördert werden, der Zusammenhalt und der Spaß, denn das alles ist garantiert, wenn man in einer geselligen Runde schreibt und danach die entstandenen Werke vorgetragen werden. Per Wortwitz kommt so manche Überraschung zustande.

Wer nun noch etwas Genaueres erfahren möchte: Steganographie

Akrosticha gehören sowohl zur Kategorie Steganographie (die Kunst oder Wissenschaft der verborgenen Speicherung oder Übermittlung von Informationen in einem Trägermedium ), als auch zu den rhetorischen Figuren (Das sind sprachliche Stilmittel, durch die Wörter und Sätze erst wirklich lebendig werden).

Sie sind abzugrenzen gegen reine Abkürzungen, beziehungsweise Aneinanderreihungen von Wörtern, also beispielsweise Akronyme (Akronyme sind feste Begriffe der Alltagssprache, die aus den Anfangsbuchstaben ihrer Erklärung bestehen) wie AIDS oder JPEG).

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

... kommen wir jetzt endlich zu Beispielen, um das Akrostichon zu veranschaulichen:

Ich habe vor Jahren für den Schreibkreis "Regenbogen" ein Akrostichon geschrieben, das unser Miteinander beschreibt:

-------------------------------------------

R .... Regenbogen - Gedankenkette
E .... Erliche Perlen in Worte gewebt
G .... Gute Gespräche - Begegnungsstätte
E .... Eigenart - vielfältig, bunt und erlebt
N .... Nutzen für alle und Freude für jeden
B .... Basis für fröhlichen Flug in die Höhn
O .... Ohne Bedenken die Themen bereden
G .... Gute Freunde, die sich auch verstehn
E .... Erlebtes beschreiben macht seelisch gesund
N .... Nah beeinander - pastellfarben, bunt

----------------------------------------------

... in der letzten Zeit ein ganz einfaches Akrostichon, das in nur jeweils einem Wort / Zeile unseren Schreibkreis PROSAIK charakrerisiert:

P ..... POESIE
R ..... ROMANE
O ..... ORGANISATION
S ..... SCHREIBARBEIT
A ..... AUSDRUCK
I ....... INFORMATION
K ..... KREATIVITÄT

-----------------------------------------

... irgendwann in einer Adventszeit floss aus meiner Feder dieses Akrostichon:

W .... Winterzeiten - den Ofen gut heizen
I ...... Im Kreis seiner Lieben mit Liebe nicht geizen
N .... Nussknackereien zum Füllen der Schalen
T .... Tannenbaum aussuchen und noch einen malen
E .... Eintrittskarten für Opern und Bälle
R .... Reserven auch anlegen für alle Fälle
Z .... Zartbitterschokolade zum Naschen
E .... Einige gute Ideen in den Taschen
I ...... Innerer Frieden - gelassene Ruhe
T .... Tausend Gedanken, wie Gutes man tue
E .... Effizient ahnen, was allen frommt
N .... Nur nichts vergessen, das Weihnachtsfest kommt

-------------------------------------------

... und aus meinem Vornamen ließ sich auch etwas in dieser Ausdrucksform fabrizieren:

M .... Munter geh ich meiner Wege
A .... Aber-Sagen gibt es nicht
R .... Ratio fordert: Überlege!
T .... Truhen voller Tageslicht
I ...... Immer unter vollem Dampf
N .... Nur selten einmal aufgeregt
A .... Autonom im Lebenskampf

--------------------------------------------

Alles klar? ...

Nun wünsche ich sehr viel Vergnügen beim fröhlichen Ausprobieren und einen AHA-Effekt, wieviel Spaß das macht!
. . .
Noch liegt der wechselhafte Monat April ja vor uns, der voraussichtlich jede Menge Regenwetter bringen wird und dann nach solcher Art von Beschäftigungen schreit, um der gähnenden Langeweile erfolgreich zu entfliehen.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
5 Kommentare
1.694
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 25.02.2016 | 12:25   Melden
1.811
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 25.02.2016 | 12:38   Melden
1.694
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 25.02.2016 | 12:52   Melden
3.631
Gisela Ewe aus Aschersleben | 25.02.2016 | 17:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.