Warum sollten Sie nicht blind die Autoversicherung wechseln?

Besonders teure Fahrzeuge brauchen einen umfangreichen Versicherungsschutz - Mercedes G-Klasse
In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, als Autobesitzer eine Autoversicherung abzuschließen. Dennoch muss man sich heutzutage regelrecht mit beträchtlichen Tarifbedingungen auseinandersetzen, wenn es darum geht, die Autoversicherung zu wechseln. Oft hat man gar keinen Überblick darüber, wie viele Versicherer und Tarife es eigentlich auf dem Markt gibt und entscheidet sich daher für die prominentesten, die man aus Werbung in Zeitung und TV kennt. Das kann jedoch fatal sein, denn mittlerweile ist die Auswahl an Versicherungsgesellschaften so groß, dass sich ein umfassender Vergleich in jedem Fall lohnt - am einfachsten lässt sich dieser mit einem Tarifrechner durchführen.

Darum lohnt sich der Wechsel Ihrer Autoversicherung
Im Grunde lohnt sich ein Wechsel der Autoversicherung fast immer. Schon seit vielen Jahren ist es der Fall, dass die Versicherer sich mit immer günstigeren Policen gegenseitig zu unterbieten versuchen - immerhin sind es rund 38 Mio. Autobesitzer in Deutschland, die eine geeignete KFZ-Versicherung benötigen. Wer richtig Glück hat, kann durch einen Wechsel bis zu 500 Euro an Kosten pro Jahr einsparen. Daher ist ein Vergleich prinzipiell immer zu empfehlen.

Darüber hinaus profitieren Neukunden, die zum ersten Mal ihr Auto versichern, ebenfalls davon. Es ist keine Seltenheit, dass sich zwischen zwei Versicherern eine Preisdifferenz von 50 Prozent ergibt. Dies lässt sich aber nur durch einen Vergleich erkennen.

Worauf Sie bei einer Autoversicherung achten sollten
Autoversicherung ist nicht gleich Autoversicherung. Achten Sie also nicht ausschließlich auf die Kosten für eine Police, sondern behalten Sie auch die Leistungen ganz genau im Auge. Im Falle eines Schadens nützt die günstigste Versicherung nichts, wenn sie die Kosten nicht übernimmt. Bei billigen Angeboten ohne entsprechend notwendigen Versicherungsschutz bleiben Fahrzeugbesitzer dann im Schadensfall auf den Reparaturkosten sitzen.

Zunächst ist die Haftpflichtversicherung für jeden Autobesitzer gesetzmäßig vorgeschrieben, da sie Ersatzansprüche von Dritten übernimmt. Möchte man auch seinen eigenen Wagen absichern, dann ist eine Kaskoversicherung wichtig. Während die Teilkaskoversicherung für Schäden wie zum Beispiel Diebstahl, Marderbisse, Glasbruch oder Brand aufkommt, deckt eine Vollkasko-Police auch Unfallschäden am Fahrzeug ab, die man selbst verschuldet hat.

Einige Versicherer kommen beitragsfrei für die Kosten auf, die man bei einem Unfall im Ausland verursacht, andere nicht. Unterschiede gibt es zum Teil auch bei der Übernahme von Schäden mit Wild auf der Straße oder bei Elementarschäden.

Daher ist es wichtig, genau zu überlegen, was man absichern möchte - und sich nach diesen Kriterien zu richten, wenn man einen Vergleich verschiedener Versicherungen anstellt. Einen übersichtlichen Preisvergleich für PKW bietet zum Beispiel das eVB-Portal EVB-NUMMER.COM.


So funktionieren Vergleich und Wechsel der Autoversicherung
Mit einem praktischen Versicherungsrechner können Sie neben der Beitragshöhe auch die einzelnen Leistungen der Versicherungsgesellschaften gegenüberstellen. Es gibt kaum eine effektivere Methode als diese, denn würde man alle Versicherer manuell heraussuchen und deren Angebote miteinander vergleichen, wäre man wohl mehrere Wochen damit beschäftigt. Mit einem praktischen Vergleichsrechner dauert die Suche aber nur wenige Minuten.

Um die einzelnen Tarife miteinander zu vergleichen, müssen lediglich einige Daten eingegeben werden, wie zum Beispiel die Fahrleistung pro Jahr, die eigene Schadensfreiheitsklasse oder auch die Mitgliedschaft in einem Autoclub. Auf diese Weise kann der Rechner sogar eventuelle Vergünstigungen mit in die Kalkulation einbeziehen. Nach wenigen Sekunden bekommen Sie ein übersichtliches Ergebnis angezeigt und können, wenn Sie möchten, gleich auf der Webseite des Vergleichsanbieters einen Wechsel durchführen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.