Was sind die Bürgerreporter? - Antworten auf Fragen zum Portal

In Benneckenstein hatte Karin Lehmann einen Rettungshubschraubereinsatz beobachtet und hier im Forum berichtet.

Immer wieder werden wir gefragt, was die Bürgerreporter sind. Aus gegebenen Anlass erklären wir an dieser Stelle wir noch einmal, worum es sich in dieser Community dreht.



Die MZ-Bürgerreporter sind ein Mitmachforum der Mitteldeutschen Zeitung. Hier kann jeder der Themen im Blatt vermisst, selbst berichten, was ihn bewegt. Dabei geht es aber nicht darum, Tagebucheinträge zu verfassen. Hier geht es um Berichte aus der Nachbarschaft. Was ist sehenswert? Was nicht? Was hat sich gut entwickelt? Was nicht? Wo ist wann etwas los? Was ist los im Vereinsleben? Und mehr. Tipps zum Schreiben haben wir zusammengefasst.

Nicht immer gibt es ausreichend Platz in der Zeitung. Außerdem ändert sich das Mediennutzungsverhalten. Deshalb hat die MZ im Jahr 2012 diese Plattform eingerichtet. Frei nach dem Motto: Was im Blatt fehlt oder ergänzt werden müsste, kann hier niedergeschrieben werden. Auch die Redakteure der MZ lesen das Forum. Ab und an greifen sie Themensvorschläge auf. Wöchentlich erscheint eine Zusammenfassung der Berichte in der Printausgabe der MZ.

Im Veranstaltungskalender ist Platz für Termine. In den Rubriken kann jeder etwas Interessantes für sich finden. Hier in diesem Forum ist Platz für Kritik und Lob, für Bilder und Geschichten. Immer mehr Bürgerreporter stellen sich gegenseitig auch Rätselaufgaben, geben Tipps für gute Fotos, lohnenswerte Reisen und mehr. Dazu können sich die Autoren über das interne Mailprogramm austauschen.

Jeder ist eingeladen, mitzumachen. Für Fragen stehe ich zur Verfügung
Kathleen Bendick
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.