Wo das Kleine Knabenkraut blüht

Tag der offenen Tür in der Franzigmark
Das erfuhren wir im Umweltzentrum Franzigmark am Sonntag (26. April) zum Besuchertag.

Im Mittelpunkt stand von 11 - 13 Uhr eine Frühblüher-Exkursion mit Botanikerin Maud von Lampe, die uns zu den botanischen Einzelheiten auch verriet, wie man so manche Pflanze in der Küche verwenden kann.

Wir bekamen im Gelände um die Station wesentlich mehr Pflänzchen zu sehen, als wir uns hatten träumen lassen.

Die vom Regionalverband des BUND betriebene Ökoschule Halle-Franzigmark liegt im Bereich der Gemeinde Götschetal (früher Morl), im Ortsteil Franzigmark, das Exkursionsgebiet nördlich von Halle am östlichen Saaleufer zwischen Trotha und Brachwitz.

Im über 300 ha großen Schutzgebiet gibt es viele Lebensräume - neben Trockenrasen, Feuchtwiesen, Hecken, Waldgebieten, Feldgehölzen und Obstwiesen finden sich dort auch Schilfflächen, Weiher und Fließgewässer.

Ein Altarm der Saale, der lange Zeit verlandet war und wieder von Biber besiedelt ist, liegt in unmittelbarer Nähe. Mehr als 90 Tier- und Pflanzenarten der Roten Liste Deutschlands wurden bisher nachgewiesen. In diesem Gelände gibt es ein repräsentatives Vegetationsmosaik auf Porphyr mit nassen bis sehr trockenen, feinerdereichen und an Feinerde armen Böden.

Die Flächen werden traditionell durch Schafherden des Landgutes Krosigk beweidet. Dadurch bleiben die blütenreichen, gebüsch- und baumarmen Offenlandschaften, die unsere Kulturlandschaft einst prägten, erhalten. Die durch die Beweidung entstehenden Strukturen bieten zahlreichen gefährdeten Tier- und Pflanzenarten den Lebensraum.

Bei dem äußerst lehrreichen Rundgang konnten wir u.a. Hahnenfuß, Sandfingerkraut, Steinbrech, Knöllchen-Steinbrech, Sichelmöhre, Zypressenwolfsmilch, Stechginster, Besenginster, Kleines Knabenkraut, Gemeine Kreuzblume, Felsen-Fetthenne, Sandvergissmeinnicht, Gänsesterbe (Pippaublättriger Schöterich), Ehrenpreis, Wiesen-Schaumkraut, Weißes Fingerkraut, Frühlingssegge, Felsenveilchen, Hainsimse, Rapünzchen (Feldsalat Lämmerlattich), Frühlingshungerblümchen, Gemeine Kuhschelle, Himmelsschlüsselchen, Märzveilchen, Schlangenlauch, Gundermann, Knoblauchrauke, Scharbockskraut, Knackerdbeere, Purpurtaubnessel, Efeublättrigen Ehrenpreis und Wilden Hopfen sehen.

Zusätzlich zu den Suchblicken auf den Boden konnten wir von den Erhebungen auch weit über das grünende Saaletal sehen und uns freuen, dass uns bei dieser interessanten Führung der Wettergott wohlgesonnen war.

Nach unserer Rückkehr in die Station nahmen wir einen Bio-Imbiss zu uns und gönnten Schusters Rappen etwas Ruhe. ;-)

Mini-Streichelzoo, die Besichtigung des Tropenhauses und um 19 Uhr ein Spaziergang mit Nachtigallen-Konzert waren weitere Optionen, die wir bei diesem gelungenen Besuchertag wahrnehmen konnten.
1
2
2
3
1
2
4
1
2
2
1
2
2
1
2
2
1
2
2
2
1 1
1
3
5
4
1
1
3
1
1
1
1
1
2
1
2
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
15 Kommentare
955
Jacqueline Koch aus Eisleben | 27.04.2015 | 11:24   Melden
5.484
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 27.04.2015 | 11:26   Melden
1.810
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 27.04.2015 | 11:32   Melden
955
Jacqueline Koch aus Eisleben | 27.04.2015 | 11:36   Melden
5.910
Annette Funke aus Halle (Saale) | 27.04.2015 | 13:12   Melden
5.484
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 27.04.2015 | 16:44   Melden
14.664
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 27.04.2015 | 17:36   Melden
1.829
Katrin Koch aus Friedersdorf | 27.04.2015 | 18:51   Melden
11.416
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 27.04.2015 | 19:54   Melden
9.027
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 28.04.2015 | 06:06   Melden
1.810
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 28.04.2015 | 08:31   Melden
2.004
Dieter Gantz aus Querfurt | 28.04.2015 | 10:52   Melden
3.552
Gisela Ewe aus Aschersleben | 28.04.2015 | 22:09   Melden
9.027
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 30.04.2015 | 12:19   Melden
1.810
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 02.05.2015 | 05:43   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.