Wohltat für geplagte Füße: Kleine Fische ganz gross

(Foto: Jutta Nitzschke)
Halle (Saale): Halle |

Wer den ganzen Tag auf den Beinen ist, der weiss, wie erholsam es sein kann, die Füße hochzulegen und zu entspannen. Seit kurzem gibt es in Halle eine noch effektivere Möglichkeit

Garra rufa ist nicht etwa ein monströses Insekt oder eine gefährliche Krankheit sondern ein kleiner Fisch, um genau zu sein: eine Rötliche Saugbarbe oder auch Kangalfisch genannt. Ursprünglich beheimatet in Thermalquellen der türkischen Region Kangal ernähren sich die Fische dort überwiegend von den proteinreichen Hautablösungen der Badenden.
Dank dieser Eigenart dienen sie nun einer kosmetischen Variante, der sogenannten Fischpediküre. Hautschuppen werden entfernt, ebenso überschüssige Nagelhaut und die Hornhautbildung wird reduziert.

Zu diesem Zweck leben die kleinen Podologen in sauerstoffreichen Becken, auf penible Sauberkeit wird bei Fischlein und Menschlein sehr geachtet. Vor jeder Behandlung wird eine gründliche Fussreinigung vorgenommen. Dabei werden die Füße auch auf etwaige Krankheiten oder Wunden begutachtet, denn nur gesunde Füsse dürfen ins Wasser.
Etwa 5-7 Jahre kann ein Fischlein seine Dienste tun und nachdem, was zu sehen war, geht es ihnen in dieser Zeit wesentlich besser als so manchem Aquarienfisch in heimischen Wohnzimmern. Die Barben leben in jeweils einem geräumigen Glasbehälter in einem abgeschlossenen Ökosystem, Wasserwerte u.ä. werden streng überwacht, Filter sorgen für Sauberkeit.
Nach 20 Minuten waren unsere Füße nicht nur babyweich, sondern auch so gut durchblutet, dass noch einige Stunden ein angenehmes Kribbeln zu spüren war. Es macht übrigens einen Heidenspass, den Fischen bei ihrem Treiben zuzusehen.
Wir haben bereits einen neuen Termin vereinbart.
In Halle werden derzeit schon Ganzkörperbecken vorbereitet, die dann ausschliesslich therapeutischen Zwecken dienen sollen und z.B. Neurodermitisgeplagten Linderung verschaffen können.

Abschliessend noch ein paar Worte zur "Fischmutti" vor Ort: Fast rührend wurden wir in die Nutzung eingewiesen, ganz sacht eintauchen....die ganze Liebe zu den kleinen Schwimmflossen war hier zu spüren. Wenn da mal am Abend nicht gekuschelt wird. :-)))
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mittdeldeutsche Zeitung | Erschienen am 15.05.2015
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 29.05.2015
 auf anderen WebseitenSendenMelden
5 Kommentare
7.346
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 11.05.2015 | 20:48   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 11.05.2015 | 23:56   Melden
748
Gabriele Degen aus Halle (Saale) | 12.05.2015 | 08:42   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 12.05.2015 | 18:31   Melden
910
marlit dörfler aus Halle (Saale) | 14.09.2015 | 22:44   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.