--- die Inseln vor dem Wind - Aruba und Bonaire - Niederländischen Antillen

... an der Pier hatte noch ein 2. Kreuzfahrtschiff angelegt - die Queen Victoria ...
Oranjestad (Aruba): Wilhelminastraat |

25 km von Venezuela entfernt liegt die Insel Aruba,

hier war der erste Landgang nach einem Seetag.
Aruba hat ca. 102000 Einwohner, in der Hauptstadt Oranjestad leben ca. 30.000 Einwohner. Das

Staatsoberhaupt

in Aruba ist der König Willem-Alexander von den Niederlanden. Landeswährung ist der Aruba Florin – der US-Dollar wird im Land ebenfalls akzeptiert.
Auf Grund fehlenden Wassers und der geringen Niederschläge wird das Trinkwasser mit Hilfe von Meereswasser-Entsalzungsanlagen gewonnen.

Zum morgendlichen Ablauf auf der AIDA:

Morgens gegen 08:00Uhr legte die AIDA am Pier in Aruba an. Die 2100 Gäste an Bord hatten für ihr Frühstück genügend Zeit.
Das Frühstück wurde von 07:00 Uhr bis 9:30 Uhr in Buffetform in mindestens 4 Gaststätten angeboten. Das Buffet bot eine sehr große Auswahl an leckeren Speisen. Die Ausflüge per Bus zur Erkundung der Inseln beginnen frühestens gegen 09:00 Uhr. Da wir vor 10 Jahren die ABC-Inseln schon einmal bereist haben, unternahmen wir auf Aruba und Bonaire Ausflüge und Spaziergänge unter eigener Regie.
An dieser Stelle möchte ich auf

die Untertitelung der Bilder

verweisen, auf denen weitere Informationen zu finden sind.

Der 3. Landgang erfolgte auf der Insel Bonaire

über den 2. Landgang auf der Insel Curaçao berichte ich im nächsten Kapitel.
Bonaire ist die kleinste der ABC-Inseln mit einer Fläche von 288 km² und die Einwohnerzahl auf der Insel beträgt knapp 18.500. In der Hauptstadt Kralendijk (Korallendeich) leben ca. 16.000 Einwohner.

Staatsoberhaupt

von Bonaire ist der König Willem-Alexander von den Niederlanden. Bonaire ist eine parlamentarische Monarchie, das Zahlungsmittel ist der US-Dollar.
Auf Bonaire gibt es Salinen, in denen das Meerwasser verdunstet und so das Meersalz gewonnen wird.
In der Vergangenheit wurden Sklaven zu dieser Arbeit eingesetzt und die sehr kleinen Hütten, in den sie lebten kann man heute besichtigen.
Weiterhin ist der bekannteste Vogel auf Bonaire der Flamingo, der sich im Salzsee im Norden, Teil des „Washington National Park“, aufhält und zu beobachten ist.
Kolibris konnten wir auf einer Blüte beobachten, da sie ständig in schwirrender Bewegung sind, war in der Kürze der Zeit, es nicht möglich, sie zu fotografieren. Touristische Attraktionen sind Tauchgänge, um die sehr schöne und erlebnisreiche Unterwasserwelt zu beobachten. Die gesamte Insel steht unter Naturschutz. Es ist verboten Korallen mit nach Hause zu nehmen. Das gilt auch für abgebrochene Korallen.

2
1
3
1
1
2
1 2
1
1
3
1 1
1
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
2.072
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 09.03.2016 | 23:23   Melden
7.343
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 10.03.2016 | 07:48   Melden
11.490
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 10.03.2016 | 08:47   Melden
1.811
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 10.03.2016 | 09:46   Melden
1.694
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 10.03.2016 | 10:03   Melden
1.265
Lothar Teschner aus Merseburg | 10.03.2016 | 13:58   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 10.03.2016 | 18:53   Melden
5.484
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 10.03.2016 | 19:11   Melden
6.673
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 14.03.2016 | 11:40   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 14.03.2016 | 20:39   Melden
5.484
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 15.03.2016 | 13:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.