... mit der AIDA zu den Kleinen Antillen in der Karibik - Dominica und Guadeloupe ...

... in einem luftigen offenen Kleinbus begann die Rundfahrt über die Insel bei wieder sommerlichen Temperaturen um 28 C und einer mittleren Luftfeuchtigkeit, die man spürte, aber nicht als unangenehm empfand ...
Roseau (Dominica): Dominica |

Dominica

gehört zu den keinen Antillen und ist ein Staat innerhalb des Commonwealth of Nations. Deshalb ist auch das

Staatsoberhaupt

die Queen Elisabeth II, von Großbritannien. Sie wird auch hier vertreten durch einen Gouverneur. Die Fläche der Insel beträgt nur 765 km² und es wohnen ca. 73.000 Eiwohner auf der Insel und in der Hauptstadt Roseau (früher Charlotte Town) leben ca. 16.000 Einwohner.

Zur Landschaft und zum Klima

Man bezeichnet Dominica auch als Insel über dem Wind. Wegen der üppigen Tier- und Pflanzenwelt bezeichnet man die Insel auch als (the nature island) die Naturinsel. Die Insel hat eine sehr bergige Struktur. Der zweihöchste Berg der Kleinen Antillen mit 1447 m ist der Morne Diablotins. Der Nationalpark Morne Trois Pitons, wo viele der Sehenswürdigkeiten Dominicas liegen, wurde 1997 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt. Das Klima ist tropisch gemäßigt durch nordöstliche Winde. Die Staatsangehörigen Dominicas werden als „Dominicaner“ bezeichnet, im Unterschied zu den Staatsangehörigen der flächenmäßig um vieles größeren, nordwestlich gelegenen Dominikanischen Republik, die „Dominikaner“ genannt werden.

Auf nach Guadeloupe,

am 01.02.2016. Die Insel ist ein voll integrierter Teil des französischen Staates und Teil der europäischen Region mit dem Hauptort Basse-Terre. Die beiden Hauptinseln sind Basse-Terre und Grande-Terre, die nur durch die schmale, an der engsten Stelle etwa 50 m breite Meerenge Rivière verbunden sind. Basse-Terre ist vulkanischen Ursprungs mit Bergen im Landesinneren, u. a. mit dem höchsten Berg der Kleinen Antillen, dem Vulkan La Soufrière (1.467 m über NN). Grande-Terre ist relativ flach und besteht hauptsächlich aus Kalkstein.
Das Schiff legte am Pier von Pont a Pitré an. Der Hafen wird von den beiden, ja nahezu schmetterlingsförmigen Landesteilen fast umschlossen und ist daher bei auftretenden Hurrikans relativ sicher. Die Insel ist 1.630 km² groß und hat ca. 403 000 Einwohner. Die Währung ist der Euro. Auch hier ist das Klima tropisch und Guadeloupe gehört zu den keinen Antillen und zählt mit Martinique und 2 anderen Inseln zu den Französischen Antillen.
9,4 % der Landfläche der Insel ist bebaut. Landwirtschaft wird auf 11,3 % der Fläche betrieben.
Wichtiger Hinweis:
Die Fotos habe ich wieder untertitelt. Zur Auflockerung der Szenerie sind Fotos von der AIDAdiva beigefügt, so dass ich nicht extra eine Serie von der
AIDAdiva erstellen muss. Die Fotos sind so angeordnet, dass sie einen Tagesablauf darstellen ...

Um die Bilder und deren Details besser zu erkennen, ist es ratsam, diese zu zoomen

2
3 2
1 1
1
2
2 3
1
3
3
3
1
1
2
1
2
1
2
2
3
1
2
1
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
2.065
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 18.03.2016 | 16:20   Melden
7.302
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 18.03.2016 | 17:09   Melden
237
Ursula Safar aus Halle (Saale) | 18.03.2016 | 18:51   Melden
2.001
Dieter Gantz aus Querfurt | 18.03.2016 | 19:57   Melden
1.828
Katrin Koch aus Friedersdorf | 18.03.2016 | 23:00   Melden
1.240
Lothar Teschner aus Merseburg | 18.03.2016 | 23:25   Melden
11.411
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 19.03.2016 | 06:57   Melden
5.484
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 19.03.2016 | 14:39   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.