Der kürzeste Fluss der Welt

Der ARIL - kürzester Fluss der Welt
 
Bild und Erklärung mit einer älteren Ansicht
Italien - Gardasee - Malcesine - unterwegs mit Karli ReiseBÄR.

Da gehört es fast schon zum Pflichtprogramm, dass man eine Besonderheit des Gardasees bewundert: Den kürzesten Fluss der Welt, den Aril.

Das 175 m kurze Flüsschen entspringt auf der einen Seite der Gardesana Orientale, der östlichen Uferstraße, die durch den Ort Cassone führt und mündet schon gleich auf der anderen Seite der Fahrstraße in den Gardasee.

Cassone ist ein altes und typisch italienisches Dörfchen, das man von Malcesine kommend nach etwa vier Kilometern erreicht und danach meistens unbesehen durchfährt, wenn man sich nicht vorher informiert hat.

Dort gibt es nämlich außer einem kleinen Hafen, alten Häusern in ein paar verwinkelten Gassen, einer Kirche in Hafennähe, einer kleinen Wallfahrtskirche oberhalb des Ortes und einigen Gaststätten noch etwas Besonders zu sehen - den Aril.
Nur ein Schild weist darauf hin, dass hier der kürzeste Fluss der Welt entspringt und dann seinen Weg bis zur Mündung in den nahen Gardasee zurücklegt.

Sein Ursprung überraschte uns. Es ist keine Quelle, wie man sie von einem Fluss, dessen Wasser aus dem Monte-Baldo-Massiv stammt, erwartet hat.

Wir sahen ein flaches Wasser-Becken mit einer Begrenzungsmauer, hinter der sich eine gemütliche Gaststätte befindet. Im Becken quillt aus einem viereckigen, vom Wasser bedeckten Loch eifrig Nachschub und drückt aus dem Untergrund nach oben.

Die Wassermengen einzuschätzen, die aus dem Boden, dem Loch und seitlichen Ritzen beständig nachdrängen, überfordert die Vorstellungskraft.
Erst wenn man das aus dem Becken ins Flussbett fließende Wasser von der Straße aus betrachtet und die ununterbrochen munter rauschend über eine Stufe nachdrängende Menge sieht, bekommt man eine Vorstellung vermittelt, was sich unterhalb dieser Mauer wirklich abspielt.

Unter der Fahrstraße hindurch schießt das Wasser dem nahen Gardasee entgegen. Es teilt sich auf diesem Stückchen Weg noch einmal und fließt zur einen Hälfte in den malerischen kleinen Hafen von Cassone und zur anderen neben dem Fischereimuseum direkt in den Gardasee hinein.
Nur 175 m Länge weist der kleine Kurze auf und auf dem Schild wird der Aril als kürzester Fluss der Welt ausgewiesen.

Allerdings gibt es noch weitere Anwärter in der Welt, die auf diesen Titel Anspruch erheben. Hier sind beispielsweise drei Flüsschen zu nennen:

- Der Roe River, der den Giant Springs in der Nähe der Stadt Great Falls im US-Bundesstaat Montana entspringt und nach etwas mehr als 61 Metern in den Missouri River mündet. Die Quellen, die den Roe River speisen, die Giant Springs, sind das größte Süßwasser-Reservoir der USA.

- Auch der Reprua River im Gagra Distrikt in Abchasien gilt mit seinen 18 Metern Länge als kürzester Fluss der Erde. Die Quelle des Flusses ist in der Krubera-Höhle zu finden. Er mündet dann ins Schwarze Meer.

- Die Ombla, ein Karstfluss, der im Süden von Kroatien als kräftige Karstquelle in einer großen Höhle nahe dem Stadtteil Komolacan, entspringt, nordwestlich von Dubrovnik, ist mit einer Länge von etwa 20 Metern wasserführend und versickert allmählich etwa 20 km von der Ombla-Quelle entfernt im unteren Popovo polje, nahe der kroatischen Grenze. Daher auch die Unstimmigkeit, ob die Flusslänge mit 20 m oder 20 km angegeben werden muss.

Eine Festlegung, ab welcher Breite ein Fließgewässer als Bach oder Fluss gilt, ist strittig und somit ist auch eine eindeutige Entscheidung schwierig. Meistens wird für eine Deklarierung als Fluss die Mindestbreite von 5 m angenommen.

Aber ich denke, das ist wie mit den 'letzten Tankstellen vor der Grenze' - davon gibt es ja auch immer mehrere und jeder meint, sie gesehen zu haben ...
1
1
1
1
2
1
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 18.07.2016
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
11.521
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 14.07.2016 | 07:28   Melden
431
Ursula Folta aus Raguhn-Jeßnitz | 16.07.2016 | 18:22   Melden
6.217
Willgard Krause aus Wittenberg | 17.07.2016 | 08:37   Melden
1.813
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 17.07.2016 | 13:06   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.