Garden Party

 
Lord High Commissioner, purse bearer Tom Murray und High Constabler
Edinburgh (Vereinigtes Königreich): Holyrood Abbey |

Holyrood Week, Royal Week

Einladungen zur Gartenparty von E II gehen zu Personen, die im Dienst der Gesellschaft stehen. So treffen sich dort Lehrer, Feuerwehr, Armee und Polizei, sowie medizinisches Personal oder Damen und Herren von Kirchengemeinden u.s.w. Tee, Fingerfood und Gebäck für etwa 8000 Gäste wird vorbereitet.
Es ist wirklich das Beste was ich bis jetzt zu mir nahm. Die Mitarbeiter lesen wirklich jeden die Wünsche von den Augen ab.

Königin Mary, Mary von Teck, führte die Königliche Gartenparty in Edinburgh ein. "Holyrood Week" ganz offiziell, sind eigentlich nur einige Tage, die die Königin E II in Edinburgh weilt.

Sie erreicht den Palast und erhält den Schlüssel der Stadt, den sie mit netten Worten zurück gibt. Sie nimmt die Parade ab, spricht mit Gästen, die sich mit Einladung auf den Vorplatz einfanden und nimmt Sträußchen von Blumen in Empfang. Etwas später entschindet sie in ihre Residenz und erhält nochmals einen Schlüssel, den zur Residenz. Das ganze läuft unter "Ceremony of the Keys". Die Tage sind voll gepackt mit Eröffnungen und Besuchen.

Die Residenz wird aus ihren Dörnröschenschlaf gerissen und auf Hochglanz gewiehnert. In jeden Saal stehen riesengroße Blumen-arragements und im Treppenhaus stehen kleine Bäume (Benjamins) in großen chinesischen Übertöpfen. Die Räume werden wohnlich eingerichtet und das Familiensilber wird rausgeholt. Wer den Palsat von Holyrood besuchte, erinnert sich gestimmt an das Königliche Speisezimmer, die Leuchter sind Teil des Tafelsilbers das Queen Mary und Georg V zur Silbernen Hochzeit im Jahre 1935 von Sir Aexander Grant erhielten. Es besteht aus 3000 Teilen, das sind andere Dimensionen. Die Tischdecken aus feinsten Irischen Leinen und sind fabelhaft und immernoch in Gebrauch.

Die Gartenparty selbst läuft über zwei Stunden und beginnt mit dem Erscheinen der Königin, sie scheitet die Treppe zum Garten hinab, die National Hymne ertönt, wird von den High Constablern* umringt/bewacht und zusätzlich noch von den Königlichen Bogenschützen (Royal Company of Archers).
Ausgewählte Mitglieder der Gesellschaft werden von ihr begrüßt.
Im Königlichen Teezelt nimmt sie und ihre Mitstreiter Tee. Sicherheit wird großgeschrieben und dort sind Vertreter der Met in London, der Armee und der Lothian und Border Police vertreten.

* das ist eigentlich die Polizei Truppe der Abtei, und geht auf die Zeit um 1128 zurück. David I gründete kleine Heilige Kreuz Abtei und benötigte später dringend eine Art Polizeitruppe in der Abtei und herum. Die Abtei bot Schuldner Schutz, die durften am Sonnatg die Abtei verlassen, um in die Kirche zu gehen und Pubs sind ja nicht weit entfernt...
Das Gasthaus beherbergte Könige samt Hofstaat, Bischöfe und auch schonmal Gäste vom Vatikan, im Mittelalter.
Und da jeder Monrch ein Gästehaus anbaute, oder mancher sogar einen Flügel entstand irgendwie der Palast von Holyrood Haus.
+ Rood ist schottisch für Kreuz, also Heilig Kreuz Abtei, das geht aus ein Relikt zurück das dort aufbewahrt wurde und durch Margaret von Weesex, 1068 mitbrachte. Lange Geschichte.

Fotos von der Garden Party des Lord High Commissioners, 2006
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
748
Gabriele Degen aus Halle (Saale) | 29.12.2015 | 11:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.