Hamburg, Heidi und Oma Else

Heidi-Kabel-Platz 1 in Hamburg, Ohnsorg-Theater
Hamburg: Ohnsorg-Theater |

Plattdeutscher Tratsch und Treppenhäuser in schwarz-weiss.

Bei meinem letzten Besuch in Hamburg setzte mich der Taxifahrer vor einem seitlichen Eingang des Hauptbahnhofs ab. Wir waren nämlich ins Gespräch gekommen. Der gebürtige Hamburger Jung` hatte sich so gefreut, dass ich sie noch kannte: die kleine Frau mit der energischen Art und dem lockeren Mundwerk, die einst die plattdeutsche Mundart im Fernsehen publik gemacht hatte. Heidi Kabel, die eigentlich seit 1937 Mahler hiess, ihren Mädchennamen aber als Künstlernamen behalten hatte. Volksschauspielerin und Hamburger Urgestein.
Und mir kamen während der Autofahrt liebe Erinnerungen an meine Oma Else, eine gebürtige Norddeutsche. Mit ebenso schriller Stimme wie die Frau aus dem Ensemble des Ohnsorg-Theaters, ebenso warmherzig und mit eben demselben Klang in der Aussprache. Wenn eine Fernsehübertragung aus dem Hamburger Theater angekündigt war, gab es für meine Oma kein Halten mehr. Dann sass sie begeistert quietschend auf dem Sofa und rutschte vor Freude hin und her.
So wird mir der "Tratsch im Treppenhaus" vor dem Schwarz-weiss-Fernsehgerät immer in Erinnerung bleiben.

Nun aber stand sie vor mir, die große, kleine Heidi Kabel, in Originalgrösse in Bronze gegossen und ich hörte sie scheppern wie einst : "Nur schieten und fretten köönt ehr!"

2010 verstarb Heidi Kabel im Alter von 95 Jahren. Der Grabstein auf dem Nienstedtener Friedhof trägt die plattdeutsche Inschrift „To’t Leben hört de Dood“ (hochdeutsch „Zum Leben gehört der Tod“) und so ist das wohl.

Ach, Oma Else, ich erinnere mich gern an Dich. Din lütten Schieting!
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mittdeldeutsche Zeitung | Erschienen am 29.05.2015
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 30.05.2015
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 08.06.2015 | 18:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.