Zürich und ein besonderer Grabstein

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Graz (Österreich): Kirche | Vor einigen Jahren vertrat ich Schottland auf einer Touristik Messe im österreichischem Graz, leider hatte ich kaum Zeit für die Stadt.

Das Grab erinnert an Lucius Aelius Urbicus, der im Alter vom einem Jahr, fünf Monaten und fünf Tagen verstarb. Er war der Sohn eines freigelassenen Zürichers Zollpostens des Gallischen Zolls und dessen Frau Aelia Secundina. Darauf heißt es: "Die Eltern, ihrem süssesten Sohn".
Der Grabstein ist datiert um 200 n. Chr., zum Glück gibt es Info-Tafeln
1 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
5.034
Gisela Ewe aus Aschersleben | 17.02.2017 | 20:48   Melden
2.706
Yvonne Rollert aus Halle (Saale) | 19.02.2017 | 13:14   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.