44 Schüsse wollen nicht ins Ziel gehen

Chemnitz: Küchwaldhalle | Im ersten Ligaspiel der neuen Saison hatten es die Saale Bulls es am Freitagabend auswärts mit den Wild Boys Chemnitz zu tun. Es war erst das zweite Spiel der laufenden Spielzeit und die Bulls wollten nach der Heimniederlage zum Saisonstart zu Hause am vergangenen Mittwoch nun wieder auf die Erfolgsschiene zurückfinden und die drei Punkte mit an die Saale nehmen.

Doch auch am Küchwald sollte nicht alles für den Ost-Meister klappen, denn trotz gezeigtem Einsatz und erspielten Torchancen wollte von den 45 Schüssen auf das Tor der Chemnitzer gerade man einer über die Linie gehen. Dieser wurde nach einem erneute 3:0 Rückstand von Robin Slanina zum Ende des zweiten Drittels erzielt.

Auch im letzten Abschnitt des Spieles herrschte weiter ein harter und ausdauernder Kampf von beiden Mannschaften um ein Tor und die Bulls kamen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor, aber rausspringen sollte für beide Seite nichts zählbares mehr. Somit müssen die Hallenser weiter auf ihren ersten Saisonsieg warten und wollen diesen am Sonntag gegen die Jonsdorfer Falken erzielen.

mehr Bilder und Berichte zu den Saale Bulls gibt es => hier
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.