Akrobatisches aus Halle in Magdeburg

Aufstellung der Akrobatikgruppen
 
Der Trainer Benno Pietzner (SV Halle) und seine Akrobatin Sophie Wohlleben
„Unter Akrobatik (über französisch acrobate, auf Zehenspitzen gehen‘) versteht man allgemein körperliche Bewegungen, die hohe koordinative und konditionelle Anforderungen an den Ausübenden stellen“, sagt Wikipedia und ist erstmal zufrieden. Doch das die ganze Sache nicht so einfach ist, sondern auch kräftezehrend, zeigten die Akrobaten aus Magdeburg, Gatersleben, Halle-Neustadt, Halle und Sangerhausen in der modernen CETEC-Sporthalle in Magdeburg. Es stand der Landeseinzelpokal an und die Auswahl der Besten zur Deutschen Meisterschaft 2017 in Baunatal. Das spornt an und bereitet auch bei mancher Sportlerin nervöse Aufregung vor dem Auftritt.

Es scheint fast eine reine Mädchensportart zu sein und nur sechs Jungen sind heute mit dabei. Respekt. Das Akrobatik etwas Besonderes für den Laien ist, zeigt sich schon in den unterschiedlichen Figuren, die dem Betrachter schon rein optisch schmerzen. Ein Spagat in luftiger Höhe auf den Füßen des Unterpartners gehört gewiss nicht zum allmorgendlichen Turnen. Eine Augenweide ist so mancher „Strampler“. In Gegenwart der Sportlerinnen würde ich mir diesen Fauxpas nicht leisten, weil es sich um optisch ausgesuchte Turnanzüge in den schillerndsten Farben und mit viel Glitzer handelt.
Schließlich soll auch etwas für die Augen getan werden, wenn sich die Mädels mit der Leichtigkeit des Seins über die Matte bewegen, kritisch beäugt von der Jury. Die muss Punkte geben, nach bestimmten Grundsätzen und einem Regelwerk. Da gibt es wohl wenig Freiraum und Interpretationsmöglichkeiten. Die Zuschauer auf den Rängen bestehen zumeist aus den Familienangehörigen, die angetreten sind, um anzufeuern und notfalls auch zu trösten.

So sind die Turnerinnen in Kader nach Altersgruppen eingeteilt, aber mit diesen Einzelheiten ist der Laie wohl eher überfordert und widmet sich ganz dem Turnen. Zuerst kommen die Paare und dann die Dreiergruppen. Es ist beeindruckend mit welcher Disziplin und Körperbeherrschung schon die Jüngsten die ganze Sache angehen. Obwohl die Kinder hart trainierten, gibt es auch so manchen Fehler und ein Trainer vom SV Halle versucht mir diverse Gründe dafür zu erklären. Er hat Glück gehabt, als ausgebildeter Biologe verstehe ich, dass das vegetative Nervensystem automatisch dem Körper Bewegungen suggeriert, und der Akrobat diesem Reflex gegensteuern muss, sonst fällt er schlichtweg auf die Nase. Das hört sich kompliziert an, heißt aber für den Sportler trainieren. Eine Mutti, selbst in der Jugend Akrobatin gewesen, setzt noch einen wesentlichen Umstand hinzu. Vertrauen. Vertrauen zum Unterpartner, der dich hält und notfalls auch auffängt oder federt, wenn du fällst. Da muss wohl auch die Chemie stimmen zwischen den Partnern. So langsam dämmert mir, dass zu solch einem Sport mehr noch gehört als nur Körperbeherrschung. Ich fange an mitzufiebern und ärgere mich bei einem Patzer. Erstaunlich, weil Sport mich eher am Rande interessiert.

Tränen gibt es am Ende, weil doch so mancher Sportler sich einen besseren Platz erhoffte. Gut, das in diesem Fall die Eltern, der Trainer und auch Freunde da sind, die die Tränen trocknen und Mut sprechen. So hat jeder Sport seine Höhen und Tiefen. Der Höhepunkt ist die Siegerehrung und der Pokal, den die Erstplatzierten bekommen. Da wird die Mühe belohnt und manch einer muss feststellen, dass er nicht nur weiter, sondern auch angestrengter üben muss. Stolz stehen die ausgewählten Mädchen für die Deutschen Meisterschaften vorn und wissen was auf sie zukommt. Training, Training, Training.

Doch insgesamt stelle ich mit Erleichterung fest, war der Tag für die Akrobatikgruppen aus den verschiedenen Städten ein ganz besonderer Tag, das bewiesen auch die vielen Beifallsbekundungen und Umarmungen durch Eltern und Trainer.

Ich für meinen Teil ziehe meinen Hut und habe Hunger auf McDonald.

Ein kurzer Querschnitt vom Wettkampf hier...
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
1.746
marlit rendelmann aus Halle (Saale) | 19.09.2017 | 20:37   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.