Alle Teams punkten zum Saisonauftakt

Die Dritte zeigte Moral und erkämpfte sich zwei Punkte.
Halle (Saale): Sporthalle Bildungszentrum | Ohne Niederlage starteten die Teams der SG Männer sowie der TuS Damen in die Saison 2016/17. Hervorzuheben sind an diesem Wochenende eindeutig die Damen, die sich nach dem 32:15 Auswärtssieg bei der Weißenfelser Reserve ihre wohl erste Tabellenführung in der Bezirksliga sicherten.

Bei den Herren konnten alle drei Teams punkten. Die Dritte machte den Anfang am Derbysunday gegen den USV IV in der Kreisklasse. Recht nervös startete das Team in die Partie und lief ständig einem Rückstand hinterher. In der zweiten Hälfte stellte sich die SG Abwehr auf die Gäste ein und riss das Ruder noch einmal rum. Am Ende gab es einen 24:21 Moralsieg und den zweiten Tabellenplatz zu feiern.

Das große Derby in der Bezirksliga gab es gleich im Anschluss. Hier empfing „Die Erste“ den USV III, einen Gegner gegen den man in der letzten Saison in jedem Spiel die Oberhand behielt. Aber es kam an diesem Sonntag anders und beide Mannschaften trennten sich mit einem leistungsgerechten 24:24 Unentschieden. Nach dem die SG gute 45 Minuten in Front lag, schlich sich ein wenig der Schlendrian ein und brachte den USV wieder in Vorhand. Die letzte Minute hatte es dann in sich. Der USV legte zum 24:23 vor und Mario Freymuth nahm 15 Sekunden vor Spielende die letzte Auszeit. Mit Sieben Feldspielern sollte der Ausgleich erzwungen werden. Johannes Daehre bekam den Ball und schweißte diesen in den Torwinkel. Die Gäste wähnten ihre Chance durch die schnelle Mitte den Ball noch ins leere SG Gehäuse unterzubringen. Dies gelang ihnen aber nur regelwidrig und die Referees ließen den Anwurf wiederholen. Einige Gästespieler wollten sich mit dieser Entscheidung nicht anfreunden und machten sich gegenüber den Schiedsrichtern Luft. Die hatten nun alle Hände voll zu tun die Rudelbildung um sich herum aufzulösen und kamen so zu einer weiteren Saisonpremiere, der vergab zweier blauen Karten für unsportliches Verhalten. In den restlichen zwei Sekunden passierte dann nichts mehr und der erste Punkt war eingefahren.

Schon am nächsten Sonntag kommen die Aufsteiger der SG Spergau, die fulminant gegen die Landsberger Reserve in die Saison gestartet sind, ins Bildungszentrum. Anpfiff ist um 17:30 Uhr.

Damit aber noch nicht genug. Denn mit „Der Zweiten“ fanden sich jede Menge neuer Spieler im Bildungszentrum ein. Der versierte regionale Handballzuschauer wähnte sich wahrscheinlich bei einem Spiel des SV Steuden. Gleich sechs Spieler wechselten in der Sommerpause zur Bezirksklassevertretung der SG und bekamen es am ersten Spieltag mit der Reserve des SV Friesen Frankleben zu tun. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und gingen zwischenzeitlich mit sechs Toren in Front. Mit einem verbesserten Zusammenspiel kamen die Gastgeber nun aus der Pause und übernahm die Führung, die sie nun nicht mehr aus der Hand gaben. Mit 28:25 konnte man auf Grund der Leistungssteigerung in Hälfte zwei von einem verdienten Sieg reden, den es am nächsten Sonntag gegen den HSV Sangerhausen zu bestätigen gilt. Anpfiff ist um 19 Uhr.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.