Auch in Rostock kein Sieg in Sicht

Am Sonntagmittag machten sich die Spieler der Saale Bulls und 7 Fans aus Halle auf den Weg an die Ostsee, denn die Piranhas waren für das Rückspiel im Nord-Ost-Pokal der Oberliga bereit und konnten zum ersten Mal in dieser Saison mit der vollständigen Mannschaft antreten. Bei den Bulls sah dies schon ganz anders aus, denn Trainer Otoupalik musste auf Ehrhardt, Köllner, Lehmann und Wunderlich verzichten und stand damit mit nur 12 Feldspieler auf dem Rostocker Eis.

Und auch im halleschen Tor gab es eine Veränderung, denn Patrick Glatzel bekam seine erste Chance von Beginn an das hallesche Tor zu verteidigen. Aber es war dann ein schlechter Tag für einen ersten Einsatz, denn er bekam mehr zu tun als ihm wohl lieb war und die Rostocker griffen immer wieder an (insgesamt 40 Torschüsse im Spiel). Doch auch die Bulls hielten sich mit den Torschüssen im Spiel nicht zurück, aber es fehlt immer noch die Effizienz bei der Umsetzung, denn von 47 Schüssen konnten nur 3 Tore erzielt werden.

Diese fehlende Umsetzung zog sich durch das gesamte Spiel, denn bereits im ersten Drittel konnten die Piranhas mit Toren von Paul Stratmann und Eric Haiduk mit einer klaren 2:0 Führung davon ziehen, obwohl auch die Hallenser sich gute Chancen herausgespielt hatten. Auch nach der Pause waren es dann die Gastgeber, welche zum Jubel der Rostocker Fans mit drei weiteren Toren (Marsall, Bartanus und Stramkowski) eigentlich schon uneinholbar mit 5:0 davonzogen.

Doch die Bulls meldeten zum Ende des Mittelabschnittes noch einmal mit dem Doppelschlag von Daniel Lupzig und Benjamin Thiede zurück. Die Frage war ob sie diesen Schwung auch mit in das letzte Drittel nehmen können. Danach sah es dann auch aus, denn in der 41. Minute konnte Alexander Zille auf 5:3 verkürzen, aber dies sollte auch der letzte Treffer der Bullen bleiben und alle weiteren Torschüsse konnten wieder nicht umgesetzt werden. So waren es wiederum die Piranhas, welche mit einem Empty Net Tor den Endstand von 6:3 herstellten.

Und so bleibt nur weiter auf den ersten Auswärtssieg zu warten. Für die Saale Bulls geht es kommenden Freitag zum ersten Derby der Saison gegen Leipzig auf heimischen Eis weiter.

mehr zu den Saale Bulls und Bilder gibt es => hier
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.