Besser Halbmarathon statt Marathon im mitteldeutschen Halle

Am Wochenende gehts wieder laufend rund in und um Halle. Der Mitteldeutsche Marathon findet wieder statt. Im vorhinein gab es einen öffentlichen vorgetragenen Vorschlag des hallischen Oberbürgermeisters die Veranstaltung wieder zwischen Halle und Leipzig auszurichten.
Dem ist nur zuzustimmen, doch muss man die Frage stellen, was denn zu der Änderung dieser ursprünglichen Veranstaltung geführt hat. Das ist bis heute offen.
Die Sinnhaftigkeit ist gegeben, doch ist der Aufwand entsprechend des Nutzens?
Die Strecke war einsam. Die Teilnehmerzahl gering. Läufer welche die Einsamkeit mögen, liebten die Strecke, doch für die breite Masse ist es eher von Nachteil.
Man sollte vielleicht einmal überlegen ob es nicht sinnvoller wäre sich auf den Halbmarathon zu konzentrieren mit fast 2000 Startern. Diese Strecke ausbauen, das eingesparte Geld für die Ausrichtung verwenden oder die Startgelder senken.
Sich auf diese wohlgewählte und schöne Laufstrecke konzentrieren anstatt stur an einem Marathon festzuhalten für knapp 200 Teilnehmer?
Die Leipziger werden sicher auch für die Idee sicher nicht Ihre Veranstaltung einstampfen die doppelt oder dreifache Teilnehmerzahlen verzeichnen kann und ebenso eine reizvolle Strecke bieten kann.

So bleibt es eine alte neue Idee, die an den Realtitäten leider scheitern muss. Wenn man daraus das Beste macht, hat alle einen feinen Halbmarathon, der zu seiner späten Ausrichtung sicher einige Leipziger mehr nach Halle lockt, die hier zum Saisonende eine Runde mit drehen wollen! Zu wünschen wäre es, ebenso wie eine Einsicht der Ausrichter in Halle.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.