Bitterer Jahresausklang für die Reserve der HSC-Handballer

Halle (Saale): Sporthalle Bildungszentrum | Im Gegensatz zu den andern Mannschaften des Vereins, die sich bereits in einer siebenwöchigen Spielpause befinden, musste HSC II schon das zweite Rückrundenspiel austragen.
Während sich andere Vereine im Spielbezirk bei Spielerausfällen in Spielabsagen retten, versuchte die Mannschaft vom HSC 96 II das Fehlen von sieben Spieler durch Hilfe aus den anderen Mannschaften zu kompensieren. Dieser Plan schien auch auf zu gehen,
So konnte das Spiel gegen die favorisierte jungen weißenfelser Mannschaft in der ersten Halbzeit offen gestaltet werden und dem Tabellenletzten aus Halle gelang es sogar mit zwei Toren ein kleinen Vorsprung heraus zuspielen. Der nicht eingespielten Truppe gelangen immer wieder gute Einzelaktionen, bis man sich kurz vor der Pause durch weitere „Anwesende“ etwas außer Tritt bringen lies. Den Gäste gelang dadurch eine 4:0 Lauf zum 15:16 Halbzeitstand.
Leider wurde es im zweiten Durchgang nicht besser, nun kam dazu, das das Fehler des Stammtorhüters nicht annähernd zu kompensieren war und die unnötigen Ballverluste vorne zu umgehenden Torerfolgen der Gäste führten. So erhöhten sie den Vorsprung auf sieben Tore und die Partie schien entschieden. Der Gastgeber mobilisierte noch einmal alles Kräfte, der Angriff war wieder erfolgreich und Torhüter bekam auch mal eine Hand an den Ball, so das es kurz vor Schluss 30:31 stand. Der Gegner versuchte nun durch Zeitspiel über die Runden zu kommen, Die wurde aber nicht geahndet und eine unnötige Zeitstrafe brachte die Gäste weiteren Vorteil und das 30:32. Die Gastgeber versuchten noch einmal alles, aber die Gäste bestraften den Ballverlust mit einem Konter zum 30:33 Endstand.
Im letzte Spiel in diesem Jahr verpasste die Hausherren am Ende knapp nicht nur den durchaus nicht unverdienten Sieg, sondern auch die Möglichkeit die „Rote Laterne“ in der Bezirksklasse abzugeben.

Leider blieb am Ende zum wiederholten Mal das ungute Gefühl, das "man" in den entscheidenden Phasen des Spiels manche Entscheidung hätte anders treffen können.........

Die Handballer des HSC 96 verabschieden sich mit den besten Wünschen für die bevorstehenden Feiertage in die Spielpause zum Jahreswechsel.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.