Die Reidethaler sind wieder im Meisterschaftsrennen! – Kein Happy End für die SG-Reserve

In der Bezirksliga ist die Meisterschaft wieder offen. Der Vorteil liegt vor dem letzten Spieltag jetzt bei der SG HSC96/TuS Dieskau. Ursache ist die Niederlage des Spitzenreiter SG Queis im Stadtderby gegen den LHV 2. So konnte die SG am Abend mit einem Heimsieg gegen SV Steuden wieder nach Punkten gleichziehen, liegt aber, ob des gewonnenen direkten Vergleichs, auf Platz 1. Diesen gilt es nächste Woche beim TSV Leuna zu verteidigen. Den Spielbericht findet ihr wie immer auf unserer Partnerseite: TuS Dieskau.

Ihr letztes Spiel betritt die SG-Reserve ebenfalls zu Hause gegen den Weißenfelser HV 91. Die Mannschaft steht mit ganzen drei Punkten am Ende der Bezirksklasse. Dies ist Ergebnis einer sehr gebrauchten Saison. Immer wieder musste sich die Mannschaft durch Ausfälle neu aufstellen. Personell konnte dies mit Spielern der ersten und dritten teilweise ausgeglichen werden. Insgesamt kamen 28 Spieler zum Einsatz, wobei nur ein Spieler alle 15 Spiele bestritt. Die Mannschaftsaufstellung kam so immer wieder einer Wundertüte gleich.
So war es auch diesmal. Da wieder die Hälfte der Spieler aus unterschiedlichen Gründen fehlte, konnte nur Dank der Unterstützung der dritten Mannschaft ein spielfähiges Team aufgeboten werden. Zu Gast war der WHV 91 2 mit einer gut besetzten jungen Mannschaft teilweise 15,20 Jahre jünger. Doch in der ersten Hälfte konnte die SG mit einer gut stehenden Abwehr das Angriffsspiel der Gäste weitgehend neutralisieren. Nur im Angriff kam es immer wieder zu Fehlern, so dass mit dem 11:13 zur Pause noch nichts entschieden war. Die jungen Weißenfelser kamen hoch motiviert aus der Kabine. Bis zum 15:17 konnte die Zweite das Spiel noch offen halten doch dann forderte das von den Gästen hochgehaltene Tempo seinen Tribut. Dazu kam da der SG-Spielmacher mit einer Manndeckung teilweise aus dem Spiel genommen wurde und so zog der WHV mit dem 16:21 auf spielentscheidende 5 Tore davon und konnte am Ende das Spiel verdient mit 20:27 für sich entscheiden.

Für die SG HD II: Feineis, A., Prause, J.; Aurin, Baraniak (12), Feineis F., Günther (1), Heine (2), Kokot (1), Lassek (2), Prause, Ch. (2), Schlenkrich

(jp)
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.