Erfolgreicher Sonnabend für HSC-Handballer

Am 8.12. hatte der HSC bei beiden Spielen Heimvorteil. Zuerst traf in die Dritte auf BSV Klostermansfeld 2. Während die Hallenser fast in Bestbesetzung antreten konnten, war die Gästebank eher spärlich besetzt. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, gewann der HSC die Oberhand. Ungenauigkeiten im Abschluss einen höheren Halbzeitstand, als das 12:8. Das die BSV-Spieler ihre Erfahrung nicht ein spielerische Vorteile umsetzen konnte, versuchten sie es mit harter, teilweise unfairer, Spielweise konnte die HSC-Handballer nicht von ihrem Weg abbringen, deren Vorsprung weiter auszubauen. Hinzu kam, das die Gästen nur 2 der 9 Strafwürfe verwandeln konnten und sich durch Zeitstrafen im wieder schwächten. Der Vorsprung entschied das Spiel Mitte der 2.Halbzeit und konnte durch gelungene Spielzüge und gute Torhüterleistungen auf ein verdientes 26:15 ausgebaut werden. Das letzte Spiel der Hinrunde findet erst am 26.1.13 statt, so das man sich mit diesem Sieg in eine lange siebenwöchige Pause verabschiedete.
Im Anschluss an die Kreisklassenbegegnung trafen die Tabellennachbar der Bezirksklasse HSC 96 und TSG Gymnasium Querfurt aufeinander. In dem temporeichen Spiel wurde der Klassenunterschied zum Vorangegangenen deutlich. Einen erspielten Vorsprung schmolz zu Halbzeit auf ein 18:16. Die Gymnasiasten versuchten immer wieder das Angriffsspiel des HSC zu stören, aber selbst eine variable Manndeckung der Spielmacher reichte nur zu einem zeitweisen Unentschieden. Durch solide Abwehr und erfolgreiche Konter konnte ein spielentscheidender 5-Torevorsprung herausgeworfen werden, so das es trotz einer Schlussoffensive der Querfurter zu einem 33:31 reichte und die Tabellennachbarn die Plätze tauschten.


Zur Siegesfeier bleibt aber nicht viel Zeit, da es schon am Sonntag ab 10:00 im BIZ Halle-Neustadt mit dem Landespokalspiel gegen HV Lok Stendal weitergeht.

0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.