Erster Reidethaler Sieg in der Bezirksklasse - SG HSC96/TuS Dieskau I mit Pflichtsieg Pokalfinale erreicht

Am Samstagnachmittag begann für die Bezirksklassenvertretung der SG HSC96/TuS Dieskau die Schlussrunde der diesjährigen Saison mit einem Auswärtsspiel in Frankleben. Die bislang sieglose Truppe hatte, wie schon so oft, mehrere entscheidende Ausfälle zu beklagen. Trotzdem konnte eine Mannschaft zusammengestellt werden, die zwar in der Besetzung noch nicht auf der Platte gestanden hatte, aber willens war, ihre Außenseiterchance konsequent zu nutzen.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase fanden die Gäste zu ihrem Spiel und konnte auf 3:7 davon ziehen. Die Hausherren ihrerseits ließen sich nicht lange bitte und konterten zum 6:7. Ende der zweiten Halbzeit verlor die SG nach Roter Karte ihren Spielmacher. Die damit verbundene vierminütige Unterzahl konnte man gut überstehen und sogar die Führung zum Halbzeitstand von 10:12 leicht ausbauen.
Die Friesen kamen mit neuem Schwung aus der Pause und konnten mit 13:12 in Führung gehen. Der erwies sich nur als Strohfeuer, so dass die Reidethaler wieder zu ihrem Spiel fanden und nach dem 13:16 die Führung nicht aus der Hand gaben. Aufbauend auf einer sicheren Abwehr konnte die vorgezogene Deckung der Franklebener immer besser neutralisiert werden und so die Führung ungewohnt clever verwaltet werden. Als gegen eine etwas halbherzige Manndeckung sogar das 20:25 gelang, war der Drops gelutscht und es konnte so eine noch härtere Schlussphase vermieden werden. Der Rest war Ergebniskosmetik, in deren Ergebnis am Ende ein 23:26 an der Tafel stand und die SG HSC96/TuS Dieskau II bejubelte mit den mitgereisten Fans den verdienten ersten Saisonsieg! Ausschlaggebend war, dass die Gäste auf zwei Positionen entscheidend besser waren, im Tor und am Kreis und als geschlossene Mannschaft den Siegeswillen nie vermissen ließen. Darüber hinaus wurde die schon oft gezeigte hohe Moral endlich belohnt und die frühe rote Karte gut weggesteckt.

Die SG HSC96/TuS Dieskau II mit: Feineis, A., Prause, J.; Aurin (3), Baraniak (2), Bauch (3), Feineis, F., Günther (4), Heine (2), Kokot, Kruse (8), Prause, Ch. (2), Störzer (2)

Am Abend erfüllte die Erste der SG im heimischen BIZ ihre Pflichtaufgabe im Pokal gegen die TSV Leuna routiniert mit einem 33:27 (17:9)-Sieg und steht so im Finale des Südpokals. Dort will man an die Tradition des „Ewigen Pokalsiegers“ TuS Dieskau anknüpfen. Einen ausführlichen Spielbericht kann man demnächst hier: MZ TuS Dieskau finden.

(jp)
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.