Handball-Bezrikspokal-Hinspiel: "Fehlerfestival" endet mit knappem Sieg für Dieskau

Halle (Saale): Sporthalle Bildungszentrum | Am Samstagabend trafen der Hallesche SC 96 und die TuS Dieskau-Zwintschöna im Final-Hinspiel um den Bezirkspokal in Halle-Neustadt aufeinander.

Obwohl die Hallenser in der Meisterschaft gegen diesen Gegner ungeschlagen blieben, ging der Pokalverteidiger aus Dieskau als Favorit in das Finale. Die knapp hundert Zuschauer im BIZ erwarteten ein spannendes Spiel. Beide Mannschaften konnten, wenn auch durch Unterstützung aus den zweiten Mannschaften, auf volle „Bänke“ bauen. Die Partie gestaltete sich von Beginn an kämpferisch, wobei der Spielfluss mehr durch Fehler als durch das Abwehrverhalten unterbrochen wurde. Letzteres gelang den Gästen durch aggressives Stören erfolgreicher, so dass sie sich dadurch einen leichten Vorteil erspielen konnten. So führten sie Mitte der ersten Halbzeit beim 6:9 mit drei Toren. Während nun die TuS-Spieler mehr die Schiris, welche das Spiel „sehr gelassen“ leiteten, als Gegner für sich „entdeckten“, kam der HSC besser ins Spiel und es gelang mit einem 7:3-Lauf sogar die Führung. Nur leider waren es wieder mehrere individuelle Fehler, die verhinderten, dass diese ausgebaut werden konnte und so stand es zu Halbzeit 13:13.
Nach der Pause wurde es leider nicht besser und die Gäste lagen schnell wieder mit drei Toren vorn. Während sie oft zu leichten Toren über die Außenpositionen kamen, gelangen diese den Hausherren, durch schnelles Spiel durch die Mitte, nur selten. Die Dieskauer wirken mannschaftlich geschlossener und konnten ihr Spiel teilweise ungestört entfalten. So konnten sie wieder begünstig durch Abspielfehler der Hallenser ihre Führung beim 17:23 sogar auf 6 Tore ausbauen. Erst jetzt gelang es dem HSC wieder zu seinem Spiel zu finden und auch Ballgewinne in Tore umzusetzen. Nach einem 6:1-Lauf stand es kurz vor Schluss 23:24 und die Chance auf ein Unentschieden war da. Doch leider konnte wieder nicht konzentriert zu Ende gespielt werden, so dass der Gast am Ende knapp aber insgesamt verdient mit 24:26 gewann und nun im Rückspiel auf einen Zwei-Torevorsprung bauen kann.

Diese Partie wird am 9.6. um 17:00 in Landsberg angepfiffen.

Hier gilt es für die Hallenser, wieder über ihren, in dieser Saison schon oft gezeigten, Kampfgeist mit einer aggressiveren Abwehr das Spiel der Dieskauer erfolgreicher zu stören und so die durchaus noch vorhandene Chance zu nutzen. Der Bezirkspokal steht noch in Kabelsketal-West, aber am Sonntag wollen ihn die HSC-Handballer ein „neues Zuhause“ geben.

Der Hallesche SC stellt, wie versprochen, der Aktion der Mitteldeutschen Zeitung „Wir Helfen“ die Eintrittsgelder zu 100% zu Verfügung und kann so, zusammen mit den Einnahmen aus dem Pokal-Halbfinale, 283 Euro als Spende dem „Wir Helfen e.V.“ überweisen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.