HSC 96-Handballer bleiben Sonnabend in allen drei Spielen ohne Punkte!

Im „Spitzenspiel“ trafen teilweise alte Bekannte aufeinander. SV Steuden empfing auf der „Glanderbahn“ von Schafstädt die Erste des HSC 96 . Die, wieder personell geschwächte, HSC-Sieben (nur ein Wechselspieler) konnte viele Chancen nicht nutzen und brachte so, nicht unbedingt überzeugende Hausherren in die Vorderhand und zu einem 17:12 Halbzeitstand. Abwehrfehler und nicht besser werdende Chancenverwertung machten alle Versuche heranzukommen zu nichte, so dass zum Schluss ein 33:27-Sieg des BL-Tabellenzweiten zu Buche stand.

In der Uni-Halle trafen die „Kellerkinder“ der Bezirksklasse aufeinander. In der ersten Hälfe gestaltete sich das Spiel ausgeglichen mit leichten Vorteile für den HSC, doch unnötige Hektik und Ungenauigkeiten verschenkten diese. Der USV nutzte diese Geschenke und kam so zu einer 17:12 Halbzeitführung. Dann kam es noch schlimmer, Abspielfehler und daraus resultierende Konter ließen den Vorsprung auf 10 Tore anwachsen. Diesen konnte der USV gegen alles Bemühungen der HSC-Reserve, die zu dem vier Siebenmeter ungenutzt ließ, verwalten und gewinnt am Ende nicht unverdient das Lokalderby, dem es in vielen Belangen an „Bezirks“-Klasse fehlte, mit 31:23.

Beim einzigem Heimspiel dieses Tages hieß es „Halloren gegen Zetti“, denn zu ihrem sechsten Saisonspiel in der Kreisklasse empfing die dritte Mannschaft des HSC die Handballer der SG Chemie Zeitz. Beide Teams konnten auf gut gefüllte Ersatzbänke zurückgreifen. Allerdings fehlte beim HSC der langzeitverletzte Stammtorhüter und dessen Vertreter hatten scheinbar beide nur einen gebrauchten Tag erwischt. Trotzdem wurde das Spiel durch die wiederholt zu schwache Offensivleistung verloren. Somit konnten die Gäste äußerst verdient mit 26:15 Toren (Halbzeit: 11:8) 2 Punkte aus dem Bildungszentrum entführen.

So blieb den HSC-Handballer vom Wochenende ja noch der ganze Sonntag, um den entgangenen Punkten nachzutrauern.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.