Leipzig holt sich Derbysieg

Halle (Saale): Eisdom | Es stand am Freitag das erste Derby der neuen Eishockeysaison an der Saale an und das es keine einfache Aufgabe werden würde war wohl allen bewusst, denn die Saale Bulls hatten den ungeschlagenen Tabellenführer der Oberliga Ost zu Gast im Eisdom. Und die unterschiedlichen Kräfteverhältnisse in diesem Spiel machten sich den 1500 Zuschauern nicht nur in der Mannschaftstärke (13 Hallenser gegen 17 Leipziger) bemerkbar, denn auch auf dem Eis waren die Gäste meistens ein Stück schneller.

Und war sich dort in den drei Spielabschnitten entwickelte war ein Kraftakt für die ersatzgeschwächten Bulls, welche in der Partie mit nur 4 Verteidigern antreten konnten. So waren dann einige Spieler fast im Dauereinsatz in der Verteidigung. Diese Umstand und auch ihre Schnelligkeit nutzten die Gäste aus Sachsen dann auch konsequent von Anfang an und möchte sehr schnell klar wer als Sieger vom Eis gehen will. Mit den Toren von Albrecht (4.) und Breiter (9.) stellten sie zur Mitte des ersten Drittels auch den passenden Spielstand her.

Die Saale Bulls konnten sich in der Folge zwar immer mehr eigene Chancen erspielen, aber auch in diesem Spiel mangelte es wieder an der Umsetzung. Aber auch das Glück war nicht auf der hallenser Seite, denn so brach Daniel Lupzig Anfang des zweiten Drittels, als er in Überzahl allein vor dem Leipziger Tor stand, der Schläger und dahin war der schon sicher geglaubt Treffer.

Wer trotzdem weiterhin traf waren die Icefighters, welche mit den Hadamik und Alt bereits auf 0:4 davongezogen waren und so langsam einen Gang zurückgeschalten haben, denn nun schlugen die Bulls deutlich mehr zurück und erhöhten die Torschüsse immer weiter. Erst im letzten Abschnitt, welcher im Gegensatz zu den letzten Spielen nicht mit einem Übermaß an hallenser Strafzeiten gefüllt war, konnte Sebastian Lehmann zum ersten und leider auch einzigen Treffer der Bulls einnetzen. Aber dies sollte nur ein wenig Ergebniskorrektur sein, denn die Luft war nach den Spiel einfach raus aus der Mannschaft und so stellten dann auch die Gäste mit dem Treffer von Gale den Endstand von 1:5 her.

Damit haben nach 11 Derbypartei endlich die Leipziger geschafft die Saale Bulls auf dem eigenen Eis zu schlagen. Und vielleicht können die Bulls dies dann im Rückspiel in Taucha wiederholen.

Weiter geht es für sie bereits Morgen auswärts im Wolfsbau in Schönheide.

Mehr Bilder zum Spiel gibt es => hier
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.