Mangelhafte Chancenverwertung verhindert Auftakterfolg

Halle (Saale): Sporthalle Bildungszentrum | Nach dem ersten Spiel der neuen Zeitrechnung herrschte Ernüchterung bei der Bezirksligavertretung der SG HSC96/TuS Dieskau. Den guten Auftritten in den Vorbereitungsturnieren, sollte nun auch etwas Zählbares gegen die Reserve des Landsberger HV eingefahren werden. Das daraus nichts wurde, war der ungenügenden Chancenverwertung in Hälfte zwei geschuldet.

Nach einem eher mäßigen Spielbeginn mit einem 0:3 Rückstand steigerte sich die SG Abwehr deutlich und stellte die Landsberger vor große Probleme. Über das 7:7 in der 15. Minute lief man in der Phase dem Gegner bis zum 15:10 kurz vor der Pause davon, in die man schließlich mit einem 16:12 Vorsprung ging. Eigentlich eine super Voraussetzung um das Spiel letztendlich für sich zu entscheiden – könnte man denken.

Gleich zu Beginn musste die SG zwei Gegentore in Folge hinnehmen und brachte den Gegner so wieder ins Spiel zurück. Und der sah nun wieder Licht am Ende des Tunnels. Die SG stemmte sich mit allen Mitteln gegen das drohende Unheil, musste aber auf Grund haarsträubender Fehler, Zeitstrafen und mangelhafter Chancenverwertung beim 20:20 das Unentschieden hinnehmen. Nun ging es Spitz auf Knopf und beide Mannschaften lieferten sich einen harten Kampf. So stand es in der 50. Minute 24:24 und das 5-6 Minuten lang. Kein Team vermochte in dieser Phase eine der unzähligen Chancen zu verwerten. Mit der Hälfte an Fehlwürfe hätte die SG das Spiel entscheiden können. So kam es wie es kommen musste. Die Gäste legten bis zum 27:27 (1:30 vor Spielende) immer wieder vor und nutzten dann zwei individuelle Fehler der Hausherren um das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Das 30:27 in der letzten Sekunde des Spiels hatte nur noch statistischen Wert.

Letztendlich muss man feststellen, dass man sich gegen einen gut eingestellten Gegner, der verdient gewonnen hat, selber geschlagen hat. Das noch viel Luft nach oben ist, war nach dem Spiel allen klar und nach der kurzen Eingewöhnungszeit der neu zusammen gestellten Truppe wohl nicht anders zu erwarten. Schon am nächsten Samstag haben die SG Spieler im Derby gegen den USV III vieles besser zu machen. Anpfiff in der Uni-Halle ist um 14:30 Uhr.


SG Aufstellung
Freymuth, Hofmann – Mückenheim 6, Demuth 2, Kruse, Auerbach, Tschierschke 4, Liebrenz 1, Hegmann 6, Föst, Rhode 3, Schulze 1, Kautzsch 4/2

7m
SG 2/2 – LHV 9/6

Zeitstrafen
SG 7 (1xRot 3x2) – LHV 8 (1xRot 3x2)
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.