Nach Heimsieg gegen Frankleben wartet die nächste schwere Auswärtsaufgabe

Wann? 24.11.2012 18:00 Uhr

Wo? Sporthalle Bildungszentrum, Nietlebener Straße, 06122 Halle (Saale) DE
Halle (Saale): Sporthalle Bildungszentrum | Wie sagt man so schön: „Vor dem Spiel ist nach dem Spiel.“ Anders kann man die Sache nicht betrachten, wenn man an einem Donnerstag über die letzte und die kommende Aufgabe berichtet. Doch eins nach dem anderen.

In der Begegnung des letzten Spieltages gegen die Verbandsligareserve aus Frankleben, siegten die Dieskauer Handballer mit 38:22 (16:12) und stehen zum erstenmal in dieser Spielzeit auf dem Platz an der Sonne. Der Gegner aus dem Geiseltal war an diesem Samstag Nachmittag den Hausherren in keinster Weise gewachsen. Nur bis zur Halbzeit konnten sie dem TuS paroli bieten. Das aber lag vorallem an der miserabelen Chancenverwertung der Dieskauer in der ersten Spielhälfte. Sieben Konter und zwei Strafwürfe wurden teilweise luschig vergeben. Erst nach der Halbzeitpause zeigte die Koch-Sieben ihre Treffsicherheit und überrannte den Gegner gnadenlos. Das spiegelte sich vor allem in den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte wieder, als die Dieskauer zu einer 14:2 Serie ansetzten. Dazu muss man den Franklebener Team zu Gute halten, dass diese wohl nicht Ihre Bestbesetzung auf der Platte stehen hatten. Erst zur zweiten Hälfte konnten die Geiseltaler auf einen Auswechselspieler zurück greifen. Am Ende stand trotz alledem ein nie gefährdeter 38:22 Sieg und zwei Pluspunkte auf der Dieskauer Habenseite.

Doch wie Anfangs erwähnt, gibt es keine Zeit sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Denn am kommenden Samstag treffen die Dieskauer auf die Aufsteiger des HSC 96. Das letzte Aufeinandertreffen gab es am Ende der Saison 11/12, als sich beide Teams einen harten Kampf um den Bezirkspokal lieferten. In den beiden Endspielen setzten sich die Dieskauer mit einem 20:20 Auswärtsremie und einem 27:22 Heimsieg gegen die starken Hallenser durch. Der HSC 96 steht derzeit mit 6:6 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz, was aber nicht die eigentliche Leistungsstärke dieser Mannschaft wiederspiegelt. Die Dieskauer stehen mit 8:2 Punkten auf Tabellenplatz 1 und wollen diesen auch nach dem Spiel noch inne haben. Trotz einiger Besetzungsprobleme am kommenden Wochenende, scheint ein Erfolg möglich, wenn man an die Leistungen der zweiten Hälfte aus dem Franklebenspiel anknüpfen kann. Die Handballfreunde aus der Region dürfen sich in jeden Fall auf ein spanndes Spiel einstellen. Anpfiff der beiden Unparteiischen Pohl/Wenzel (Erdeborn) erfolgt um 18 Uhr im BIZ Halle.

Statistik: TuS Dieskau – Friesen Frankleben II 38:22 (16:12)

Dieskau
Freymuth Ma. – Voigt 7/1, Auerbach 4, Tschierschke 6/2, Freymuth St. 1, Schulze 4, Ebert, Lochmann 10, Kautzsch 6/2

Frankleben
Taric – Demuth, Steinhof 7/2, Appelt 1, Böhme 8, Schönleiter, Barnickel 2, Geithner 2

Zeitstrafen
Dieskau 5 / 1 rote Karte
Frankleben 3

7m
Dieskau 10/5
Frankleben 6/5
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.