Niederlage in drei Minuten

Halle (Saale): Eisdom | Für die Eishockeycracks der Saale Bulls war es heute wirklich ein schlechter Freitag der Dreizehnte, denn sie mussten in ihrem Kampf um Platz 2 in der Oberliga Ost eine schmerzliche Niederlage gegen den direkten Konkurrenten aus Erfurt erleiden. Und dabei hatte es so gut für die Bulls, welche erstmals nach seiner Sperre wieder mit Kapitän Kai Schmitz antreten konnten, angefangen. Diese waren zu Beginn der Partie die aktivere Mannschaft auf dem Eis und erzielten entsprechend in der 4. Minute auch den Führungstreffer mit dem Tor vom Robin Slanina.

Und auch danach hatte der Erfurter Torhüter Maximilian Gimbel weiter gut zu tun, aber es fehlte wieder einmal an der Chancenverwertung und selbst eine 5 zu 3 Überzahl konnte in nichts Zählbares verwandelt werden. So sah es dann im ersten Drittel nach einem torarmen Ende mit der verdienten 1:0 Führung aus. Doch waren die Bulls wohl schon im Kopf in der Pause und ließen nur 20. Sekunden vor dem Drittelende den Erfurter Adam Sergerie einfach gewähren und dieser holte noch den Ausgleich.

Nach der Pause schien eine andere Mannschaft auf dem Eis zu stehen oder der Schock über den unverhofften Ausgleich steckte den Hallensern noch in den Knochen, denn von der Spritzigkeit und dem offensiven Spiel aus dem ersten Abschnitt war nicht mehr viel zu merken. So kamen dann auch die Black Dragons immer besser ins Spiel, aber auch diese konnten keine weiteren Tore im Mittelabschnitt erzielen.

Damit beim unveränderten Stand auch weiter alles offen, aber dann schlug der Freitag der 13. zu und die Dragons konnten innerhalb von nur drei Minuten das Spiel für sich entscheiden. So brachten Olidis (45.), Weise (47.) und Sergerie (48.) die Thüringer deutlich in Führung. Da die Saale Bulls zwar weiterkämpften, aber außer knappen Chancen mit Pfostentreffern kein weiterer Puck ins Ziel ging endete die Partie mit einer 1:4 Niederlage.

Jetzt steht erst einmal Regeneration und Konzentration auf die kommenden Spiele für die Saale Bulls an, denn diese habe das nächste Spiel erst am kommenden Freitag im Nord-Ost-Pokal gegen die Preussen aus Berlin.

Tore: 1:4 (1:1/0:0/0:3)
Zuschauer: 743

mehr Bilder und Spielberichte gibt es => hier
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.