Pokalsieger 2016 – SG HSC96/TuS Dieskau

Halle (Saale): Sporthalle Bildungszentrum | Das Finalspiele in der Regel nichts für das Auge sind, sondern meist von der Spannung leben, weiß man nicht erst seit dem letzten Wochenende. Denn genau das bekamen die gut 80 Zuschauer zum Finalrückspiel um den Bezirkspokal gegen die Landsberger Reserve im halleschen Bildungszentrum zu sehen. Die SG war trotz der 28:27 Pleite aus dem Hinspiel klarer Favorit, musste aber wie im Hinspiel auf Uwe Mückenheim verzichten. Erschwerend kam die kurzfristige Absage von Sven Ferber hinzu, dessen fahrbarer Untersatz auf der Autobahn seinen Dienst verweigerte. Dennoch standen der SG 14 Spieler aus 1. und 2. Mannschaft zur Verfügung. Aber auch die Landsberger Gäste rückten nicht mit Ihrem optimalen Kader an. Das relativierte somit die Kräfteverhältnisse und die SG blies zum Sturm auf das Landsberger Gehäuse. Nur wurde die Rechnung nicht mit den Gästen und vor allem mit Ihrem Oldie Ingo Theile gemacht. Landsberg biss sich von Anfang in die Partie und führte diese unentwegt an. Bis zur Halbzeit war wenig vom Favoriten und Vizemeister zu sehen. Viel zu passiv, ohne Körperkontakt ließ man die Landsberger Spieler gewähren. Diese bedankten sich mit einfachsten Toren aus dem Positionsangriff. Im Angriff merkte man das Fehlen von Mückenheim und Ferber zunehmest, aber blieb den Gästen im Vergleich Vorwoche auf den Fersen. Halbzeitstand 11:13!

In der Kabine appellierte Trainer Freymuth an sein Team, sich die mehr als realistisch Siegchance nicht zu verspielen. Denn gerade die hinten heraus, müsste man die konditionellen Vorteile einfach nutzen. So geschah es dann auch. Landsberg behauptete sich noch bis zur 50. Minute und musste danach ihrem großem Aufwand Tribut zollen. Die SG legte nun vor und ging kurz vor Spielende sogar mit 3 Toren in Front. Begünstig wurde dieser Zustand vom immer besser haltenden SG Keeper Marco Hofmann.

Am Ende hieß es dann 28:25 für die SG, die somit die das Finale aus Hin- und Rückspiel knapp und nicht unverdient für sich entschied. Zwar konnte man gegen die sehr stark aufspielenden Landsberger spielerisch in beiden Partien wenig überzeugen. Doch die Erfahrung aus etlichen Endspielen und die Willenskraft auch schlechte Spiele zu gewinnen, zahlte sich am Ende aus.

Damit geht nun die zweite Saison der Spielgemeinschaft aus TuS Dieskau und dem HSC96 wieder erfolgreich zu Ende. Wie auch schon in der Vorsaison mit ganz knappen Ausgang in Liga und Pokal. Mit dem Vizemeistertitel und dem Pokalsieg in diesem Jahr, wurden die Saisonziele der SG wieder mehr als erfüllt. Aus Dieskauer Sicht bleibt nach dem 8. Gewinn des Bezirkspokals seit der Wende die Erkenntnis, dass unser alter Sportfreund Dietmar Zinke nach dem Endspielsieg 2012 gegen den heutigen SG Partner HSC96, wohl nicht ganz Unrecht hatte. Schön das der HSC96 nun auch daran teilhaben darf bzw. Teil dieser Erfolgsgeschichte ist.

Dies wird vorerst der letzte Spielbericht aus Dieskauer Sicht sein. Pünktlich zum Saisonanfang 2016/17 gibt dann wieder alles Wissenswerte rund um den Handballsport des TuS Dieskau und SG HSC96/TuS Dieskau.

Aufstellung: Paul, Hofmann - Demuth, Auerbach, Tschierschke, Lochmann, Wiese, Rohde, Kautzsch, Keusch, Bentke, Joksch, Hegmann, Schlesier
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.