Revanche für Saale Bulls gegen Icefighters Leipzig im Derby mit 1:0

Halle (Saale): Sparkassen-Eisdom | Es war nun endlich wieder Derbyzeit an der Saale, denn der Erzrivale aus der Nachbarstadt war im Sparkassen-Eisdom zu Gast. Und nach der Niederlage in der letzten Minute im Hinspiel stand den Bulls natürlich der Sinn auf Revanche und eine Heimsieg gegen die Icefighters.

Doch es waren die Gäste aus Sachsen, welche den besseren Start ins Spiel erwischten und die Hausherren erst einmal ordentlich unter Druck setzten. Doch den angestrebten Torerfolg könnte von Patrick Glatzel verhindert werden. Doch auch die Saale Bulls kamen nun immer besser ins Spiel, aber auf beiden Seiten konnten Überzahlspiele nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Höhepunkt des Drittels war dann wohl der Faustkampf zwischen Marc Petermann und Denis Fominych. Welcher lange von den Schiedsrichtern laufen gelassen wurde. Dafür durften die beiden Streithähne nach dem anstrengend Kampf für 2+2 Minuten plus 10 Minuten Disziplinarstrafe zur Regeneration auf der Bank Platz nehmen.

So ging es beim Stand von 0:0 in den zweiten Abschnitt und die Bulls durften erst einmal in Unterzahl starten, denn Daniel Lupzig durfte noch eine 2 Minute, welche wegen unsportlichem Verhaltens mit dem Anpfiff gegeben wurde, noch absitzen. Doch auch diese half den Icefighters nicht, da die Hallenser trotz Unterzahl spielbestimmend waren. Und auch danach ging das Drittel deutlich an die Gastgeber, welche jedoch mit sehr guten Chancen doch immer wieder an Staudt im Leipziger Tor scheitern. Deswegen ging letztendlich auch dieser Abschnitt torlos zu Ende.

Im letzten Drittel kamen nun auch die Leipziger zurück ins Spiel und versuchten die Entscheidung herbeizuführen, aber auch hier zeigte sich das gleich Bild, wie im zweiten Drittel. Es waren nun die Saale Bulls mit Robin Sochan, welcher ein Konter zum 1:0 nutzte. Dies war dann wohl der Startschuss für die Sachsen nun um jeden Preis für den Sieg zu kämpfen und es war auch das Klingeln der Pfosten des Bulls Tors zu hören. Aber dazwischen sollte der Puck nicht mehr gehen, denn dieses Mal spielten die Saale Bulls die Partie bis zur letzten Sekunde konzentriert zu Ende und holten den denkbar knappen Derbysieg.

Das nächste Spiel haben die Saale Bulls erst am kommenden Freitag im heimischen Sparkassen-Eisdom im Nord-Ost Pokal gegen die Hannover Scorpions.

Torschützen:
1:0 Robin Sochan – 47.

Tore: 1:0 (0:0/0:0/1:0)
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.